Opel Astra gebraucht online kaufen

Auch als Kombi sehr beliebt
Auch als Kombi sehr beliebt

Der Astra von Opel ist seit vielen Jahren ein Verkaufsschlager. Sein Vorgänger war der Opel Kadett. Die beiden Kompaktwagen Opel Astra und Opel Kadett verkauften sich laut Hersteller bis 2015 circa 24 Millionen Mal. Seither ist er der Zweitplatzierte in dieser Fahrzeugkategorie direkt nach dem VW Golf. Mittlerweile gibt es den Wagen in der fünften Generation, als Opel Astra K.


0 Autos für Dich
Opel Astra
%Topangebote


Unterschiedliche Modelle des Opel Astra Gebrauchtwagen

Der Astra von Opel ist seit vielen Jahren ein Verkaufsschlager. Sein Vorgänger war der Opel Kadett. Die beiden Kompaktwagen Opel Astra und Opel Kadett verkauften sich laut Hersteller bis 2015 circa 24 Millionen Mal. Seither ist er der Zweitplatzierte in dieser Fahrzeugkategorie direkt nach dem VW Golf. Mittlerweile gibt es den Wagen in der fünften Generation, als Opel Astra K.

Zwei Generationen des Modelles gewannen den Titel "Auto des Jahres". Seit 1991 erhalten Käufer gute Opel Astra Gebrauchtwagen in den Versionen, F, G, H, J und seit 2015 als "K". 2009 kam der Opel Astra J mit 20 Motorvarianten. Seit 2015 gibt es Opel Astra K als Schrägheckmodell mit fünf Türen oder als Sports Tourer. 2018 folgt ein sportlicher Astra OPC. Kunden wählen bei den neueren Gebrauchtwagen von Opel Astra aus fünf Benzinern mit 1,0 – 1,6 Litern und 105 PS – 200 PS. Bei den Dieselmotoren des Astras gibt es 95 PS oder 160 PS. Der Wagen erhielt 2016 die Auszeichnungen "Auto der Vernunft" sowie das "Goldene Lenkrad".

Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen Slider 2

Auch im Innenraum weiß der Opel Astra zu überzeugen.

Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen Slider 1

Der Opel Astra bietet auch eine große Auswahl an Sonderausstattung

Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen Slider 2

Auch im Innenraum weiß der Opel Astra zu überzeugen.

Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen Slider 1

Der Opel Astra bietet auch eine große Auswahl an Sonderausstattung


Opel Astra Gebrauchtwagen im Überblick

Im Dezember 2017 ließ das Kraftfahrtbundesamt 17.149 Fahrzeuge von Opel zu, darunter 3.519 Astras. Trotz seiner Beliebtheit fällt der Wagen in der Zulassungsstatistik zurück.

Zum Vergleich ließ das Amt 16.935 VW Golf zu. Dadurch, dass der VW Golf das absolute Aushängeschild ist, sollte man sich nicht von der Beliebtheit des Opel Astra beirren lassen.

Das Fahrzeug war aufgrund seiner Modellvielfalt, der dynamischen Optik und der potenten Motorisierung von Anfang an erfolgreich. Käufer wählen bei Opel aus Kombis, Cabrios und Fließheckvarianten.

1991 lief der erste Astra als Opel-Kadett-Nachfolger vom Band. Sie gehören zu der gleichen Baureihe, weshalb Opel die Buchstabenreihe fortführte.

2004 erreichte der Wagen mit der nächsten Generation Opel Astra H erneut die Zweitplatzierung hinter dem Dauerbrenner VW Golf. Die Frontpartie veränderte sich und zahlreiche Modelle kamen hinzu. Besonders stylish sind das TwinTop Cabriolet, das über ein Stahlklappdach verfügt, und der Opel Astra GTC mit seinem dreitürigen Schrägheck.

Der erste Opel Astra war der "F". Das Modell erhielten Käufer als:

  • drei- oder fünftüriges Schrägheck,

  • viertürige Stufenhecklimousine,

  • fünftürigen Kombi,

  • Cabrio oder

  • dreitürigen Lieferwagen.

1994 folgte die erste Modellpflege beim Astra mit umweltfreundlicheren Motoren und einer größeren Auswahl zwischen 1,4 bis 2,0-Liter-Benzinern mit 60 bis 150 PS oder Dieselmotoren mit einem Triebwerk mit 1,7 Litern und bis zu 82 PS. Die frühen Opel Astra Gebrauchtwagen waren stark rostanfällig. Dennoch kauften Ihn Autofahrer bis 1997 4,1 Millionen Mal.

1998 verzinkte der Hersteller den neuen Opel Astra G und gab eine Garantie gegen Rost. Ein Coupé ergänzte die Palette. Wertvolle Opel Astra Gebrauchtwagen sind die sportlichen OPC1. Hiervon gibt es nur 3.000 Exemplare. 2002 folgte der OPC2. Die beiden Astra Modelle unterscheiden sich durch:

  • veränderte Heck- und Frontschürzen,

  • 160 bis 200 PS,

  • Sportgrill und

  • Seitenschweller.