Top-Gebrauchtwagen und Tageszulassungen mit Garantie!
Im Paket: Finanzierung, Zulassung, Versicherung,  Lieferung vor die Haustür!
Probefahrt und 14 Tage Rückgaberecht!

SUV – ein Fahrzeugtyp auf der Überholspur

Der Begriff SUV hat sich unter den Fahrzeugtypen komplett etabliert. Die Abkürzung SUV steht eigentlich für Sports Utility Vehicle. Nicht allzu selten setzen viele die Fahrzeugtypen SUV und Geländewagen gleich, aber letztlich sind es zwei verschiedene Fahrzeugtypen, die durch die Bauart und die Geländefähigkeit immens voneinander abweichen. Im Grunde ist ein SUV eine Mischung aus einem Geländewagen und einer Limousine. Die Form, die hohe Bodenfreiheit und der teilweise integrierte Allrad sind vom Geländewagen. Die Fahreigenschaften, der Komfort innerhalb des Fahrzeugs sowie die Sicherheit und die Funktionalität des SUV stammen von den Eigenschaften einer Limousine. Nicht zuletzt deshalb ist der SUV auch für längere Fahrten geeignet. Vor allem die höhere Sitzposition und das Raumgefühl begeistern die Autokäufer von den SUV. Jeder dritte Autokäufer entscheidet sich für einen SUV, so dass der Boom dieses Typs noch lange nicht vorbei ist. Zunächst waren die SUV nur in Amerika beliebt, doch der Trend hat auch in Deutschland Einzug gehalten.

Zu Beginn des Booms waren vor allem Besserverdiener die SUV Autokäufer. Durch technische Veränderungen innerhalb der Fahrzeuge und dem ständigen Kampf der Hersteller den besten SUV zu stellen, haben sich auch die Fahrzeugpreise verändert. Ein Allradantrieb ist kein „Muss“ mehr in den SUV, denn vor allem durch den aktuellen Frontantrieb kann der Preis der SUV gedrückt werden. Klar ist die Beschleunigung wesentlich besser bei einem Allradantrieb, aber um die großen Vorteile der SUV auch bei kleinem Geldbeutel nutzen zu können, greift man gerne auf den günstigeren Antrieb zurück…und… da es sich ja hierbei um keinen Geländewagen handelt, bei dem die Fahrt durch die Berge vollzogen wird, ist der auch nicht wirklich nötig.

Durch den Klimawandel, aber auch durch den hohen Verbrauch, den die schweren SUV zweifelsohne haben, sind Hybrid-Versionen immer mehr gefragt. Mit den Hybrid SUV kann nicht nur das Klima geschont werden, sondern auch der Verbrauch um ein Vielfaches verringert werden. Durch den zusätzlichen Elektromotor kann der Verbrauch der SUV innerhalb der Stadt um fast die Hälfte gesenkt werden. Natürlich sind die Anschaffungskosten etwas höher, aber es wird sich letztlich auszahlen. Man kann natürlich nicht davon ausgehen, dass es innerhalb der ersten beiden Jahre schon Früchte trägt.

SUV Gebrauchtwagen

Die Top 5 beliebtesten SUV 2018

 

VW Tiguan SUV

VW Tiguan

Vor- und Nachteile
+ Schaltung und Getriebe
+ Sicherheitsausstattung
+ Fahrstabilität
+ Platzangebot
- Verbrauch / Co²
- Anschaffungskosten
- Licht und Sicht von hinten

Pannenstatistik:
- Entladene Batterie
- Partikelfilter verstopft
- Scheinwerfer defekt
- Feststellbremse hängt

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen 06/2018: 7.726

Preisrange: 15.000€ bis 42.000€

Ford Kuga SUV

Ford Kuga

Vor- und Nachteile
+ Gute Fahrleistung
+ Großes Platzangebot
+ Sicherheitssysteme
- Verbrauch / Co²
- Innengeräusche
- Fußgängerschutz

Pannenstatistik:
- Doppelkupplungsgetriebe wird träge
- Schraubverbindungen am Verteilergetriebe brechen
- Defekte an der Automatik
- Zündkerzenprobleme

Kundenmeinung: 4 Sterne


Zulassungen 06/2018: 4.185

Preisrange: 15.000€ bis 34.000€

BMW X1

BMW X1

Vor- und Nachteile
+ Gute Verarbeitung
+ Sicherheitsausstattung
+ Bedienung
- Hoher Anschaffungspreis
- Verbrauch / Co²
- Lenkung

Pannenstatistik:
- Abgasrückführung/Ventil hängt
- Probleme mit der Steuerkette
- Probleme mit der Lenkkraft und Bremskraftunterstützung (ältere Modelle)

Kundenmeinung: 4 Sterne


Zulassungen 06/2018: 3.670

Preisrange: 15.000€ bis 50.000€

Mercedes GLK SUV

Mercedes GLK-Klasse

Vor- und Nachteile
+ Hoher Fahrkomfort
+ Sicherheitsausstattung
+ Kräftiger Motor
- Verbrauch
- Kofferraumvolumen
- Fußgängerschutz

Pannenstatistik:
- Ölverlust an Motor und Getriebe
- Teilweise Probleme mit der Automatik
- Parkbremse zieht nur noch einseitig

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen 06/2018: 3.707

Preisrange: 12.000€ bis 30.000€

Hyundai Tucson SUV

Hyundai Tucson

Vor- und Nachteile
+ 5 Jahre Garantie
+ Gute Serienausstattung
+ Einfache Bedienung
- Verbrauch
- Lenkung
- Klimatisierung

Pannenstatistik:
- Probleme mit der Lenkung
- Schaltprobleme
- Probleme mit dem Fahrwerk
- Vorderachse

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen 06/2018: 2.780

Preisrange: 18.000€ bis 35.000€

Vor allem die deutschen Premiummarken wie VW, BMW und Mercedes sind in den Top 5 Gebrauchtwagen der SUV Modelle vertreten.

Der VW Tiguan überzeugt insbesondere durch seine große Auswahl an Sicherheitssystemen. Viele Assistenzsysteme lassen die Fahrt im VW Tiguan sicher für einen selbst, aber auch für die anderen Verkehrsteilnehmer sein. Hierzu gehört auch die Sicherheit der Insassen, bei der der VW Tiguan besonders gut abschneidet. Ein weiterer Pluspunkt sind die Fahreigenschaften. Er überzeugt vor allem durch seine hervorragende Bremse, die Fahrstabilität und der Lenkung. In diesem Zusammenhang weiß auch der Motor zu überzeugen. Insbesondere das Getriebe bietet Fahrspaß auf ganzer Linie. Für ruhige Fahrten sorgt auch das Innengeräusch bei diesem SUV. Hier ist vom Motor oder weiteren Geräuschen kaum etwas zu hören. Im Innenraum überzeugt das Raumangebot sowie die Bedienung der einzelnen Elemente. Den VW Tiguan Gebrauchtwagen kann man bei uns für zwischen 15.000 € bis 42.000 € online erwerben.

Auch der Ford Kuga SUV, bei uns auf Platz 2, weiß durch seine Eigenschaften zu begeistern. Durch das große Kofferraumvolumen und dem günstigen Preis ist dieser SUV bei Familien beliebt. Das Raumangebot vorne ist gut und auch die Bedienung der Elemente wie Navigationssystem ist einfach und intuitiv. Die Fahreigenschaften sind gut und auch in puncto Sicherheit durch Assistenzsysteme schneidet der Ford Kuga SUV im Test gut ab. Einen gebrauchten Ford Kuga kannst du bei uns für einen Preis zwischen 15.000 € und 34.000 € bestellen und liefern lassen.

Der X1 von BMW ist vor allem für seine Sicherheit bekannt. Viele Assistenzsysteme sowie Sicherheit für die Mitfahrer lassen ihn gut aussehen. In diesem Bereich ist der BMW X1 mehr als gut. Auch der Innenraum lässt in diesem SUV Möglichkeiten für luxuriöse Fahrten. Die Bedienung der Elemente ist einfach und intuitiv und auch das Raumangebot vorne ist gut. Die Fahreigenschaften überzeugen ebenfalls auf ganzer Linie. Ein gutes Getriebe sowie die sehr gute Bremse und die Fahrstabilität lassen jeden Fahrt zu einer wahren Freude werden. Den beliebten BMW X1 Gebrauchtwagen erhältst du bei uns für zwischen 15.000 € und 50.000 €.

Der SUV Mercedes GLK ist etwas ganz besonderes. Im Anschaffungspreis wesentlich teurer als seine anderen Kontrahenten in den Top 5 SUV Modellen, weiß er durch viele Eigenschaften zu überzeugen. Optimale Sicherheit durch Sicherheitssysteme, so dass alle Insassen in dem SUV gut geschützt sind. Auch die Sicherheit der Kinder wird groß geschrieben. Wie bei allen weiteren Fahrzeugen der Top 5 hat auch der Mercedes GLK eine sehr gute Bremse verbaut, so dass Gefahren gut ausgewichen werden kann. Das Getriebe läuft sehr gut und auch die weiteren Fahreigenschaften wissen zu überzeugen. Das Raumangebot in diesem SUV Modell ist zwar deutlich kleiner als bei den anderen, aber durch den Komfort kann man in dem SUV ein wenig hinweg sehen. Den guten Mercedes GLK Gebrauchtwagen kannst du auch bei uns im Shop online bestellen. Du erhältst ihn für 12.000 € bis 30.000 €.

Auch der Hyundai Tucson weiß zu überzeugen. Beim Tucson bekommt man für vergleichsweise wenig Geld eine üppige Serienausstattung geboten. Das Kofferraum-Volumen ist gut, so dass auch er für Familien besonders geeignet ist. Auch in Sachen Komfort im Innenraum, dem Raumangebot, weiß er durchaus zu überzeugen. Nun aber zu seiner absoluten Stärke. Die Sicherheit. Optimale Assistenzsysteme, die zumeist schon zur Serienausstattung gehören, lassen einer sicheren Fahrt in diesem SUV nichts im Wege stehen. Die Sicherheit der Kinder auf der Rückbank sowie der weiteren Passagiere kann so allzeit gewährleistet werden. Vor allem Tageszulassungen und junge Gebrauchtwagen sind sehr beliebt. Die Hyundai Tucson SUV Gebrauchtwagen kannst du bei uns für zwischen 18.000€ und 35.000 € online bestellen und liefern lassen.


SUV Gebraucht

Einsatzgebiete deines SUVs

Ein Fahrzeugtyp ist nicht immer für jeden geeignet. Einige Typen eignen sich besonders für die Stadt, andere wiederum eher für die Langstrecken und wieder andere lassen sich auch in den Bergen gut fahren. Für was sich ein SUV eignet, möchten wir dir hier zeigen.

 

Gebiete

SUV im Gebiet

Ein SUV eignet sich nicht in jedem Gebiet. Es gibt Gebiete in denen fühlt sich der SUV zu Hause, in anderen so gar nicht. Doch auch beides ist möglich. In der Stadt zum Beispiel. Manch einer sagt aufgrund der Größe eines SUV und seinem Verbrauch ist die Stadt nicht das optimale Umfeld. Viele jedoch sehen den SUV aufgrund seines Raumes als optimalen Begleiter für jede Aufgabe innerhalb der Stadt.

Vor allem auf Überlandfahrten und der Autobahn kann der SUV seine Stärken voll ausspielen. Fahrkomfort, gute Fahreigenschaften und Sicherheitsaspekte lassen den Fahrer im SUV hier Luxus spüren. Man hat alles fest im Blick und fühlt sich aufgrund der Höhe des Sitzes und der Größe einfacher sicherer im SUV als im Kleinwangen.

Jetzt zu den beiden Gebieten, die viele als das zu Hause des SUV sehen – Die Berge und Offroad. Aufgrund seines Aussehens ist für einige die Sache klar: Der SUV ist ein Auto für Offroadfahrten und unebene Strecken. Das ist aber nicht ganz richtig. Der SUV sieht lediglich so aus, bietet aber durch seine Bauart und die mangelnde Geländefähigkeit nicht die optimalen Voraussetzungen für solche Fahrten. Am liebsten ist dem SUV immer noch die Straße. Hier fühlt er sich zu Hause und sollte auch dort vor allem seinen Einsatz finden. Für die Berge oder Offroadfahrten sollte lieber auf einen Geländewagen mit Allradantrieb zurückgegriffen werden. Kleine Fahrten auf unebenem Gelände übersteht der SUV aber problemlos.

 

Nutzung

SUV im Alltag

Auch bei der Nutzung ist nicht alles das optimale Einsatzgebiet eines SUV. Aufgrund des großen Kofferraumvolumens eignet sich ein SUV eigentlich perfekt zum Einkaufen. Ein Problem ist natürlich die Parkplatzsituation. Bei einem normalen Supermarktparkplatz ist es kein Problem die passende Parklücke zu finden. Vor Herausforderungen ist man natürlich gestellt, wenn man seinen SUV am Straßenrand parken muss. Durch die Höhe erscheint zwar alles übersichtlich, jedoch lässt sich die Größe des SUV trotzdem nur schwer einschätzen. Glücklicherweise sind die meisten SUV Modelle schon mit einer Einparkhilfe ausgestattet. Diese SUV Modelle sind in der Anschaffung natürlich etwas teurer, bieten dir aber eine große Hilfestellung beim Einparken. Die meisten SUV bieten außerdem schon eine Rückfahrkamera, so dass man neben dem klassischen „Piepen“ auch noch sieht, was hinter einem passiert. Bitte aber daran denken: Der Blick sollte nicht vernachlässigt werden.

Ein SUV eignet sich durch das große Platzangebot hervorragend für einen Familienausflug. Alle nötigen Sachen finden Platz. Die Kinder können komfortabel auf der Rückbank sitzen und sogar spielen und die Eltern genießen die Zeit vorne. Bei einem Picknick im grünen ist im SUV auch ausreichend Platz für den Picknickkorb oder sogar den Familienhund.

Auch lange Strecken können mit deinem SUV problemlos gefahren werden. Auf langen Strecken merkt man erst wie komfortabel die Fahrt in einem SUV Modell ist. Das Platzangebot in einem Mini SUV ist natürlich etwas kleiner, aber von den Eigenschaften kann man auch damit komplett überzeugt werden. Neben dem Familienausflug ins Grüne ist ein SUV auch perfekt für den Urlaub.

Die lange Reise merkt der Fahrer durch komfortablen Fahreigenschaften im SUV gar nicht und spürt lediglich pure Freude. Der SUV ist dafür einfach genau das Richtige! Kinder auf die Rückbank, ein paar Spielsachen dazu, den Hund und die Campingausstattung in Kofferraum und auf geht’s in den Sommerurlaub. Freude pur! Der Fahrspaß kommt in einem SUV niemals zu kurz. Hohe Sitzposition, optimale Fahreigenschaften und hohe Sicherheit lassen dich jede Fahrt genießen. Wahrscheinlich kommst du in die Situation, das du gar nicht mehr aus dem SUV aussteigen möchtest. Ein Fahrerlebnis, das du nicht missen möchtest.

 

Hobbies

SUV Hobbies

Auch für Hobbyies eignet sich ein SUV Modell hervorragend. Als Jäger passt das Gewehr und die nötige Ausrüstung gut in den Kofferraum des SUV und bietet auch noch für weitere Sachen viel Stauraum. Auch für unebene Fahrten durch das Waldgebiet kann der SUV gut genutzt werden.

Durch den großen Stauraum eignet sich der SUV auch prima zum campen. Zelt, Klappstühle, Klapptisch oder auch ein faltbarer Pavillon für Regentage finden Platz, so dass eine Reise auf den Campingplatz mit einem SUV unbesorgt gestartet werden kann.

Deine Golfsachen wirst du nicht normal lagernd in den Kofferraum des SUV legen können. Hier zu müssen die Golfschläger wenigstens diagonal oder aber über die Rücksitzlehne gelegt werden.

Nun aber zu problematischen Hobbyies. Wie machen es die Skifahrer / Snowboarder oder die Surfer?

Hier gestaltet sich die Sache etwas schwieriger. Die sperrigen Gegenstände passen nicht in den Kofferraum des SUV, sofern man nicht an der Rückbank etwas umstellt. Die meisten SUV verfügen über das sogenannte Durchladesystem. Hier kann einfach die mittlere Armlehne umgeklappt und die Skier, Snowboard oder Surfbrett durchgeschoben werden. Durch die Fahreigenschaften sind aber Eis oder Schnee im Skigebiet kein Problem und können gut gemeistert werden. Leider gibt es mit dem Surfbrett eventuell trotzdem ein Problem im SUV. Nämlich dann, wenn beim Durchladesystem der mittlere Sitz nicht komplett umgeklappt werden kann, weil die Sitze miteinander oben verbunden sind. Hier hilft dann leider nur das Umklappen der Rückbank in diesem SUV Modell. Alle Probleme können in einem SUV aber auch durch eine Dachreling gelöst werden.

 

Kosten - So viel Budget benötigt ein SUV

Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten bei einem SUV Modell sind sehr unterschiedlich. Bei jungen Gebrauchtwagen können SUV schon zu günstigen Preisen gekauft werden und sind damit nicht erheblich teurer als andere Fahrzeugtypen wie ein Kombi oder Kleinwagen. Beim Listenpreis jedoch sind die SUV Modelle deutlich teurer als vergleichbare Oberklasse-Modelle. Aufgrund der hohen Nachfrage nach SUV bieten die Händler nicht so große Rabatte wie auf andere Fahrzeugtypen. Das liegt vor allem daran, dass die SUV trotz hoher Preise gut verkauft werden können. Für die Hersteller ist das eine gute Voraussetzung, denn es spült Ihnen eine Menge Geld in die Kassen. Fast jede Marke hat aber inzwischen ein SUV Modell für unter 20.000€ im Angebot. Diese werden natürlich besonders gerne gekauft. Als Kunde erhält man einen neuen SUV für unter 20.000 mit einem guten Ausstattungspaket. Beliebte Fahrzeuge aus diesem Preissegment sind z.B.:

Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, kann natürlich einen deutlich höherwertigen SUV vor der Tür stehen haben. Größeres Platzangebot, mehr Luxus in der Ausstattung und mehr Dynamik bei den Fahreigenschaften sind nur wenige Aspekte bei den höherwertigen SUV Modellen. Wer sich aber auf die Basisausstattung beschränkt und einfach nur einen SUV fahren möchte, kann mit den günstigeren Modellen nichts falsch machen.

 

Wertverlust bei SUV Modellen

Pauschal gibt es keine Formel, die den Wertverlust der SUV berechnen lässt. Der Wertverlust der SUV Modelle hängt von den verschiedenen Herstellern ab. Grob rechnet man damit, dass ein SUV im ersten Jahr zwischen 25-30% an Wert verliert und in den darauffolgenden beiden Jahren jeweils ca. 5-6 %. Dieser Wertverlust betrifft aber nur die Neuwagen. Bei SUV Gebrauchtwagen älter als 3 Jahren ist der Wertverlust nicht mehr so groß. Den ersten Wertverlust hat der SUV damit schon hinter sich. Die neuen SUV der deutschen Hersteller BMW, Audi oder Mercedes sind am wertstabilsten. Alleine hieran lässt sich das Ansehen der deutschen Marken bei SUV erkennen.

Auch Porsche SUV genießen eine große Wertstabilität. Allgemein lässt sich aber sagen, dass die SUV Modelle von allen Fahrzeugtypen am wertstabilsten sind. Sie verlieren markenunabhängig den geringsten Wert. Noch stabiler zeigen sich da die Mini SUV, die gegen den Wertverlust besonders robust sind. Es gibt einige Merkmale, die sich auf die Wertstabilität der SUV auswirken. Vor allem die Marke und das Modell spielen eine Rolle. Einige Marken sind nämlich deutlich wertstabiler als andere. Den geringsten Wertverlust erleiden die Marken Porsche, Land Rover, Dacia, Jeep, MINI, Audi, BMW, Skoda, Suzuki und Subaru. VW folgt auf Platz 12 und Mercedes auf Platz 14. Basis dieser Statistik ist der Wiederverkaufswert nach einem Jahr.

Auch die Auswahl der Ausstattungsvariante, Sonderausstattungen und Farben wirken sich auf den Wertverlust der SUV aus. SUV Gebrauchtwagen mit einer besseren Ausstattung, einer Lederausstattung und unauffälligeren Farben lassen sich deutlich besser verkaufen als Stoffsitze oder ein pinkes Fahrzeug. Nicht zu verachten ist aber auch die Motorisierung und welcher Kraftstoff benötigt wird. SUV Modelle mit der besseren Motorisierung bzw. mit vor allem der Motorisierung, bei der die wenigsten Probleme bekannt sind, sind natürlich wertstabiler als problemanfällige. Auch der Kraftstoff in den SUV hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung dazu gewonnen. Nicht zuletzt durch den Diesel Skandal. Die Diesel Problematik wird auch die SUV Modelle auch wenn diese Kraftstoffvariante bisher einen geringeren Wertverlust hatte.

 

Unterhaltskosten des SUV

Die Unterhaltskosten eines SUV setzen sich aus vielen verschiedenen Kosten zusammen. Hierzu gehören die monatlichen Steuerbeträge, die Versicherung, der anfallende Wertverlust sowie der Treibstoff.

Steuern:

Die KFZ-Steuer des SUV berechnet sich aus der Motorart, Erstzulassung, Hubraum und Co²-Ausstoß des Fahrzeugs. Im Vergleich zu anderen Fahrzeugtypen sind die SUV aufgrund der hohen Co²-Emission und dem großen Hubraum deutlich teurer als andere Fahrzeuge. Es gibt aber auch kleinere, leichtere SUV Modelle, die dann vom Steuerbetrag gar nicht soweit zu anderen Typen abweichen. Sofern du die steuern so günstig wie möglich halten willst, achte auf den Co²-Ausstoß und vor allem den Hubraum und die Motorart deines SUV. Benziner sind deutlich günstiger als Diesel Fahrzeuge.

Versicherung:

Aufgrund der Beliebtheit der SUV Modelle sind diese auch besonders anfällig für Diebstähle. Dadurch steigen neben dem Ärger über den Verlust des Fahrzeugs auch die Versicherungskosten. Diese sind bei SUV bis zu 30 % höher als bei gleichstarken normalen PKW. Die Versicherungskosten unterscheiden sich dann auch von der Art. Entscheidest du dich für eine Vollkasko, eine Teilkasko oder sogar nur für eine Haftpflichtversicherung. Diese Preise unterscheiden sich stark.

Wertverlust:

Der Wertverlust ist bei den SUV niedriger als bei allen anderen Fahrzeugtypen. Das ist zumindest ein wirtschaftlicher Vorteil, den der SUV gegenüber anderen aufweisen kann. Dieser unterscheidet sich aber von Marke und Modell immens. Wertstabile Marken für SUV Modelle sind Porsche, Land Rover, Dacia, Jeep, MINI, Audi, BMW.

Treibstoff:

Die Kosten für den Treibstoff sind bei SUV höher als bei anderen Fahrzeugtypen. Das liegt daran, dass sie aufgrund der Größe, der leistungsstarken Motoren, des Gewichts und der Bauart deutlich mehr Treibstoff benötigen als andere Fahrzeugmodelle. Je nach Motor sind diese auch besonders hoch. PS starke SUV verbrauchen deutlich mehr als schwächer motorisierte.



Unsere Top 5 SUV Modelle im Kostencheck (Monat)

VW Tiguan

106€ Betriebskosten
72€ Werkstattkosten
121€ Steuern/Versicherung
402€ Wertverlust
701€ Gesamtkosten

Ford Kuga

97€ Betriebskosten
94€ Werkstattkosten
121€ Steuern/Versicherung
442€ Wertverlust
754€ Gesamtkosten

BMW X1

109€ Betriebskosten
62€ Werkstattkosten
109€ Steuern/Versicherung
391€ Wertverlust
671€ Gesamtkosten

Mercedes GLK

132€ Betriebskosten
77€ Werkstattkosten
166€ Steuern/Versicherung
554€ Wertverlust
929€ Gesamtkosten

Hyundai Tucson

145€ Betriebskosten
87€ Werkstattkosten
122€ Steuern/Versicherung
409€ Wertverlust
763€ Gesamtkosten

 

Die Kosten für einen unserer Top 5 SUV sind monatlich sehr hoch, so dass ein gewisses monatliches Budget zur Fahrt eines dieser Modelle vorausgesetzt werden muss. Neben den Betriebskosten, die im Groben eigentlich nur die Benzinkosten darstellen, fallen noch jede Menge weitere hohe Kosten an. Bei den Werkstattkosten muss man beachten, dass es alles nur auf den Monat runtergebrochen wird, aber uns Autofahrern ist bewusst, dass diese Kosten plötzlich und spontan auf uns zu kommen.

Der SUV wird was Steuern und Versicherung betrifft sehr hoch eingestuft. Auf die Steuern wirken sich der große Hubraum, die schlechten Co²-Werte, die Kraftstoffart und das Erstzulassungsjahr des SUV aus. Besonders kraftvolle SUV Modelle sind in den Preisen dementsprechend teuer. Außerdem werden die SUVs in den Versicherungen ungünstig eingestuft, was diese monatlichen Kosten extrem in die Höhe treibt. Zu guter Letzt noch der Wertverlust. Zwar sind SUV Modelle im Vergleich zu anderen Fahrzeugtypen am wertstabilsten, aber ein gewisser Anteil wird natürlich trotzdem verloren. Der hohe Wert betrifft hierbei vor allem Neuwagenfahrer, da die SUV innerhalb der ersten drei Jahre den höchsten Wert verlieren. Ab dem 4. Jahr pendelt sich der Verlust bei etwa 3-5% ein und wird im Verlauf immer weniger.

Bei unseren Top 5 SUV Modellen ist der Mercedes GLK der teuerste Vertreter mit etwa 929,00€ im Monat. Das liegt vor allem auch an dem hohen Anschaffungswert dieses Modells. Vergleichsweise günstig ist dagegen der SUV BMW X1. Mit gerade mal 671,00€ ist er knapp 250,00€ günstiger als der Mercedes SUV. Ein Vorteil des Mercedes GLK ist aber, dass er, auch wenn der Wertverlust hier höher dargestellt ist, eigentlich eine höhere Wertstabilität hat. Mercedes Modelle gehören nämlich zu den wertstabilsten.

Der Ford Kuga ist in unseren Top 5 SUVs was den Anschaffungspreis betrifft das günstigste Modell, denn er ist schon unter 20.000€ zu erhalten. Die monatlichen Kosten für diesen SUV sind aber trotzdem sehr hoch und im Vergleich mit am höchsten. Die vergleichsweise hohen Werkstattkosten sind der große Treiber der monatlichen Kosten bei diesem SUV. Von den Werkstattkosten sollte man sich aber nicht blenden lassen, da jeder durch die Pflege des Modells selbst für den Erhalt des Fahrzeugs verantwortlich ist. Der Vorteil des Kugas sind aber die geringeren Betriebskosten, was auf den niedrigeren Benzinverbrauch zurück zu führen ist. Im Vergleich zu den anderen Modellen ist er nämlich etwas kleiner und kann auch so durch weniger Gewicht überzeugen, was sich auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Die Steuern bzw. auch die Versicherung, die hier in einer Zeile sind, sind bei allen SUV relativ ähnlich. Aufgrund dessen, das alle Modelle einen hohen Hubraum und schlechte Co²-Werte haben, nähern sich alle Werte an.

 

Das macht die SUV-Modelle so besonders

Bauform

Die SUV Modelle zeichnen sich vor allem durch die Größe aus. Aufgrund dieser Größe sind die Fahrzeuge bei den Kunden auch besonders beliebt. Als Fahrer hat man eine höhere Sitzposition und hat alles im Blick. Hier gibt es aber auch Nachteile, denn enge Straßen und Ecken können eine Herausforderung darstellen. An engen Stellen, an denen ein Fiat 500 leicht vorbei kommt, muss sich ein SUV quasi durchquetschen. Oftmals werden SUVs mit einem Geländewagen gleichgesetzt auch wenn sich diese wesentlich unterscheiden. Optisch sind sie sich ähnlich, aber ein SUV hat in der Regel eine geringere Bodenfreiheit im Vergleich zu echten Geländewagen. Außerdem hat der SUV ein fehlendes Untersetzungsgetriebe und auch der Allradantrieb wird aufgrund von Kostenersparnissen oft durch einen Frontantrieb ersetzt.

Einige SUV Modelle haben von außen betrachtet eine langgestreckte Form, so dass großer Stauraum im Kofferraum zur Verfügung steht. Durch diesen Aspekt werden viele Familien von den sogenannten Familienvans zu den luxuriösen SUV Modellen gelockt. Das Fahrgefühl ist ganz anders und vor allem auf langen Strecken viel komfortabler. Durch die Höhe wird auch der Einstieg erleichtert, was insbesondere bei älteren Menschen auf Begeisterung stößt. Durch die große Bauform vermittelt ein SUV ein großes Gefühl von Sicherheit. Man fühlt sich innerhalb des Fahrzeugs sicherer und stärker gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. So fährt auch gerne eine Familie einen SUV, weil das Gefühl besteht, dass die Familie einfach sicherer im Auto sitzt.

SUV Bauform

Motorisierung

Einen SUV kann man mit verschiedenen Motorisierungen finden. Aufgrund des Gewichts und der optimalen Nutzung des Fahrspaßes werden von den Kunden aber SUVs mit mehr als 100 PS bevorzugt. Es gibt aber auch SUV Modelle unter 100 PS. Die niedrigste Anzahl sind hier 82 PS. Dabei handelt es sich um sogenannte Mini SUV. Diese sind nicht nur von der Größe her etwas kleiner als die normalen, sondern können aufgrund des niedrigeren Gewichts auch von vermeintlich schwächeren Motoren angetrieben werden. Auch hier ist aber der Fahrspaß groß, weil die Mini SUV dynamischer und agiler auf der Straße sind. Zu den bekanntesten Mini SUV gehört der Fiat 500X oder der Mini Coutryman. Es gibt aber auch „normale“ SUV Modelle, die sich mit der niedrigen PS Zahl und dem niedrigen Hubraum zufrieden geben. Hierzu gehört beispielsweise der SUV Dacia Duster oder auch der Renault Captur. Beide sind schon mit 90 PS vorhanden. Dies spiegelt sich vor allem im Preis nieder. Durch die kleinere PS-Zahl dieser SUV wird der Anschaffungspreis natürlich deutlich geringer.

Die stärkeren Motoren sind vor allem bei den größeren Modellen der Standard. Einen Hyundai Tucson oder VW Tiguan kann man mit 82 PS nur schwer in Bewegung bringen…und wenn, dann eher langsam und behäbig. Beide SUV sind dementsprechend nur mit über 100 PS erhältlich. Die SUV Modelle mit den kleineren PS Zahlen sind zwar günstig zu erhalten, aber der Fahrspaß, die Beschleunigung und auch die Zugkraft sofern man einen Anhänger benutzen möchte, leiden darunter. Deshalb neigen VW Tiguan Käufer gerne zur 150 PS Motorisierung und Tucson Käufer zu der 132 PS Motorisierung. Durch diese PS-Zahl kann das Gewicht des SUV abgefangen werden. Außerdem erhalten diese Fahrzeuge einen Motor mit einem großen Hubraum um die nötige Kraft aufbringen zu können.

Verbrauch

Der Verbrauch der SUV Modelle ist für viele das größte Problem in der Kostenkalkulation. Aufgrund des Gewichts und des starken Motors und um dennoch ein außergewöhnliches Fahrgefühl bieten zu können, brauchen die SUV Power, die durch den großen Hubraum auf die Straße gebracht werden. Durch die Power steigt natürlich auch der Verbrauch der SUV an. Zu dem Gewichts- und Kraftproblem kommen auch noch Aspekte der Bauart. Aufgrund der Größe und des Aufbaus der Karosserie haben die SUV Modelle eine schlechte Aerodynamik. Insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten entwickeln sich die SUVs zu wahren Spritfressern. Die Fahrt auf der Autobahn ist im SUV sozusagen die teuerste Art des Fahrens.

Politiker fordern zudem nicht selten, dass SUV Fahrer wegen der schlechten Co²-Werte mehr steuern zahlen sollten. Dass SUVs vor allem durch die Emissionen in der Kritik stehen ist schon lange kein Geheimnis mehr. Durch den Ausstoß können nämlich auch die Klimaziele in Gefahr kommen. Zunächst sind die SUV Modelle mit einem Allradantrieb auf den Markt gekommen, die Power und Stärke vermittelt haben. Durch neue technische Möglichkeiten können jetzt auch SUVs mit Frontantrieb angeboten werden, die deutlich sparsamer sind. Außerdem sind diese SUV vom Anschaffungspreis günstiger. Neben dem Frontantrieb ist auch das Start-Stopp-System, das heutzutage zur Serienausstattung der meisten SUV Modelle gehört, ein Grund für die Senkung des Verbrauchs. Immer beliebter werden aber auch die SUV Hybridmodelle. Diese sind umweltschonender und verbrauchen deutlich weniger als die normalen SUV. Sie sind aber auch beim Anschaffungspreis deutlich höher. Hier muss jeder für sich entscheiden, ab welchem Zeitpunkt sich der Kauf eines SUV Hybridmodells wirklich lohnt. Der hohe Verbrauch der SUV Modelle ist ein Grund der Zurückhaltung beim Kauf eines dieser Modelle auch wenn der Markt der SUVs immer noch boomt.

 

Ausstattung

Basisausstattung

Die Ausstattung ist von Marke zu Marke und Modell zu Modell unterschiedlich. Als Beispiel dienen die neuen Fahrzeuge des Dacia Duster und des Seat Arona in der jeweils günstigsten Ausstattungsvariante.

Sicherheit:
Alle neuartigen SUVs verfügen über einen ESP (meist auch mit Berganfahrhilfe) und Fahrer- sowie Beifahrerairbag. Damit Kinder problemlos mitgenommen werden können ist der Beifahrerairbag deaktivierbar und ISOFIX-Vorbereitungen auf der Rückbank integriert. Neue Fahrzeuge verfügen auch über die Warnhinweise für nicht angelegte Gurte.

Innenausstattung:
Zur Serienausstattung gehören Stoffsitze. Leder ist nur gegen Aufpreis möglich. Außerdem verfügen fast alle Modelle über eine Klimaanlage sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Den Kofferraum kann man problemlos durch umklappen der Rücksitze vergrößern. Dies ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Einige lassen sich nur komplett umklappen, andere sind 60:40 umklappbar. Auch ein Geschwindigkeitsbegrenzer sowie ein kleiner Bordcomputer gehören bei neuen SUV Modellen zur Serienausstattung.

Außenausstattung:
Die SUV Bauart ist natürlich bei jedem Modell erkennbar. Die Räder bzw. Felgen sind in der Serienausstattung meist Stahlräder. Die sogenannten Leichtmetallfelgen sind nur gegen einen Aufpreis dazu kaufbar. Das Tagfahrlicht gehört bei den neuen Fahrzeugen ebenfalls zur Ausstattung und kann sich lediglich zwischen LED- und normalem Halogen-Tagfahrlicht unterscheiden.

SUV Ausstattung

Sonderausstattung

Bei der Sonderausstattung der SUVs gibt es je nach Hersteller unterschiedliche Möglichkeiten. Diese reichen von einer einfachen Lederausstattung bis hin zu Sachen wie einem Toten Winkel Warner oder LED-Scheinwerfer. Hierzu zählen aber auch Metallicfarben.

Sicherheit:
Hier kann beispielsweise eine Diebstahlwarnanlage oder eine Geschwindigkeitsregelanlage mit einer Müdigkeitserkennung für den SUV dazu gekauft werden. Außerdem kann man auch beim Einparken durch eine Einparkhilfe unterstützt werden. Zudem gibt es auch die neuen Systeme wie ein Umfeldbeobachtungssystem oder einen Toten-Winkel-Warner.

Innenausstattung:
Im Bereich der Innenausstattung der SUVs hat man viele Möglichkeiten. Wie bereits erwähnt die Lederausstattung oder Armlehnen sowie weitere Besonderheiten sind möglich. Neben der manuellen Klimaanlage kann man den SUV auch auf die automatische Klimaanlage upgraden. Auch ein Navigationssystem oder ein sogenanntes Winterpaket mit Sitzheizung können eingebaut werden.

Außenausstattung:
Auch hier bieten sich im SUV viele Möglichkeiten. Nebelscheinwerfer beispielsweise oder die eine Dachreling. Zudem kann quasi zu jedem SUV eine Anhängerkupplung mit angebaut werden. Aufgrund der Kraft der SUV Modelle können so Anhänger oder Wohnwagen leicht hinter hergezogen werden. Auch die Stahlräder können so durch moderne Leichtmetallfelgen ersetzt werden.

 

Die Geschichte der SUV - Wie alles begann

Die SUV Modelle blicken auf eine etwa 50 Jahre lange Geschichte zurück. Den Anfang machte Jeep mit dem Wagoneer, der später der Jeep Cherokee geworden ist. Land Rover, Range Rover sowie einige japanische Hersteller zogen daraufhin mit SUV Modellen nach. Schon allein an diesen Marken kann man erkennen, dass der SUV vor allem im amerikanischen Raum beliebt war und erst zu späteren Zeitpunkten nach Deutschland übergelaufen sind. Deutschland ist nämlich nicht dafür bekannt, den Mut zu haben neue Trends zu entwickeln. Der Begriff SUV etablierte sich erst im Jahre 1994 auf den Markt. Da begann auch der große SUV Boom mit den SUV Modellen Toyota RAV 4 sowie dem Land Rover Freelander.

Zarte deutsche SUV Versuche mit der Mercedes G-Klasse und dem Opel Frontera bzw. Monterey blieben eher erfolglos und in den Absatzzahlen gering. Im Jahre 1997 kam dann die Mercedes-Benz M-Klasse sowie der BMW X5 zwei Jahre später. Mit dem Einstieg dieser deutschen Marken in den SUV Markt zogen natürlich alle weiteren nach. Erst im Jahre 2002 zog dann VW mit seinen Marken nach. VW setzte mit ihren SUV Modellen nicht darauf auch dem kleinen Geldbeutel die Chance zu geben einen SUV zu fahren, sondern brachte die SUV Modelle VW Touareg, Audi Q7 und Porsche Cayenne auf den Markt. Diese SUV sind bis heute nur zu hohen Preisen zu kaufen.

Auch die SUV Gebrauchtwagen dieser Modelle sind teuer zu erstehen. Erst etwa 2007 haben die Hersteller verstanden, dass die großen SUV nicht ewig weiter im Trend bleiben. Sie haben gemerkt, dass vor allem kleine und sparsamere SUV die Zukunft sind. So kamen die beiden SUV Modelle VW Tiguan und der Ford Kuga auf den deutschen Markt. Mit diesen SUV konnte den Käufern auch die Achtung vor dem Klima überzeugend vermittelt werden. Heute scheint das Angebot fast unüberschaubar zu werden. Keine Marke wollte nicht auf den SUV Zug aufspringen. Jetzt hat so ziemlich jede Marke einen SUV in der Produktpalette. Immer mehr Modelle der verschiedenen Marken erblicken das Licht der Welt. Ein Peugeot 2008, der Fiat 500X, BMW X1, Audi Q3, Mercedes GLA oder der MINI Countryman kommen auf den Markt. Die SUV Produktpalette wird immer größer.

SUV Geschichte

 

Marktsituation

Der SUV Boom hört einfach nicht auf. Das zeigt sich auch in den Zulassungszahlen für den Monat Juni. Nehmen wir diesen Monat als Beispiel so sind etwa 94.353 SUVs in Deutschland angemeldet worden. Kein anderes Segment kann mehr Zulassungszahlen verzeichnen als das der SUVs. Von den 94.353 sind alleine 61.807 Fahrzeuge Benziner gewesen. 29.688 fallen auf Dieselmodelle und lediglich 2.726 sind Hybrid SUV. Wie in jedem Segment gibt es auch bei den SUV Modellen besonders beliebte Modelle, die die Zulassungszahlen immer auf’s Neue in Höhe treiben.

Der große VW Tiguan ist mit 7.726 Fahrzeugen am Häufigsten zugelassen worden. Weit dahinter ist mit dem Ford Kuga 4.185 und dem Mercedes GLK/GLC mit 3.707 der zweite bzw. dritte Platz. Rang 4 der SUV belegt der BMW X1 mit 3.670 Zulassungen. Dicht gefolgt vom Ford Ecosport mit 3.086. Ihm folgen dann der Hyundai Tucson mit 2.780 und der Renault Captur mit 2.764 Zulassungen. Platz 8,9 und 10 der SUV belegen der Nissan Qashqai mit 2.517, der Opel Mokka mit 2.211 und der Opel Crossland X mit 2.052 Zulassungen.

 

Mängel und Pannen von SUV Modellen

Die Freude vom Fahren eines SUV kann durch die Mängelliste schnell gedämpft werden. Vor allem der Kia Sportage und der Dacia Duster führen im SUV Segment diese Statistik an. Aber auch Premiummarken wie der BMW X5 oder die Mercedes M-Klasse haben überdurchschnittlich hohe Mängel. Nur weil diese SUV relativ häufig in der Statistik auffallen, sind sie deshalb nicht gleich schlecht. Durch eine gute Pflege des SUV hat man auch hiermit eine Menge Spaß. Glücklicherweise werden auch viele Sachen durch die Herstellergarantie direkt mit abgedeckt. Top Fahrzeuge laut Pannenstatistik sind im Bereich der SUV Modelle der BMW X1, der Mercedes GLA oder auch der Opel Mokka. Zu den schwächeren Fahrzeugen zählen z. B. der Ford Kuga oder auch der Nissan Qashqai.

Laut 100.000km Dauertest im SUV Segment ist der Kia Sportage aber trotz seiner hohen Mängelliste (statistisch gesehen) gemeinsam mit dem Volvo XC60 das beste Fahrzeug über diese Entfernung. Gute Fahreigenschaften und Fahrspaß zeichnen hier diese SUV besonders aus. In anderen Tests schneiden beispielsweise der Audi Q5 und der BMW X5 aber gut ab. Wie anfällig ein SUV für Pannen und Mängel ist, hängt aber auch klar vom Fahrer ab. Gute Pflege zahlt sich aus. Letztlich darf man aber keine einfache und voreilige Entscheidung treffen und sich komplett nach den Modellen richten. Oftmals sind es nur bestimmte Motorisierungen oder Zulassungszahlen, die negativ auffallen. Hier muss man sich genau informieren, wenn man sich danach richten möchte. Bei Neufahrzeugen solltest du aber immer im Hinterkopf haben, dass viel durch die Herstellergarantie abgefangen werden kann. Einige Hersteller bieten bis zu 7 Jahre Garantie. Hier kann man sich sicher sein, dass man immer die nötige Unterstützung im Problemfall bekommt.

SUV Kaufen

Fazit

Kommen wir nun zum Ende. Warum sollte ich mich dem SUV Boom anschließen und für einen SUV Gebrauchtwagen entscheiden?

Ganz einfach! Wer ein gewisses monatliches Budget für seinen Gebrauchtwagen aufbringen kann, macht bei einem SUV nichts falsch. Die SUV Gebrauchtwagen wissen durch ein hohes Sicherheitsgefühl zu überzeugen. Nicht nur durch die Größe, durch die man sich auf der Straße immer etwas überlegen fühlt, sondern auch die diversen Sicherheitssysteme, die meist schon in der Serienausstattung der SUV zu finden sind, ist es der optimale Begleiter für dich. Egal ob als einzelne Person oder als Familie. Auch die Sitzhöhe hier ist entscheidend. Durch die höhere Sitzposition hebt man sich bei einem Unfall ein wenig aus der Gefahrenzone. Natürlich hat man im SUV auch den Größenvorteil gegenüber kleineren Fahrzeugen. Vor allem ältere Personen sind von SUVs begeistert. Der Ein- und Ausstieg ist wesentlich einfacher als bei einem Kleinwagen oder einer Limousine, die den Schwerpunkt deutlich niedriger haben.

Ein weiterer Vorteil der SUV ist das breite Angebot auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Fast jede Marke hat einen SUV im Angebot. Die Entscheidung fällt deshalb nicht immer leicht, aber man somit immer seiner Lieblingsmarke treu bleiben oder auch was neues ausprobieren. Aufgrund des großen Angebots gibt es nicht nur teure Fahrzeuge sondern auch SUV Modelle, die günstig zu kaufen sind. Ein SUV für unter 20.000 € als Neuwagen ist keine Besonderheit mehr. Durch die verschiedenen SUV Variationen können so auch richtige Schnäppchen gemacht werden. Der Preis ist aber natürlich auch immer von der gewünschten Ausstattungsvariante abhängig. Mehr Leistung und Luxus gleich höhere Anschaffungskosten. Ein weiterer Aspekt für einen SUV ist das große Platzangebot. Die Fahrt mit der Familie in Urlaub, der Großeinkauf für die nächste Party oder aber die einfache Fahrt zum Sport. Alles kein Problem. Genug Platz ist im SUV.

Das Zelt, der Pavillon für Regentage oder aber auch die komplette Camping-Ausrüstung finden Platz im Kofferraum. Aufgrund des großen Platzangebots können auch alle Passagiere bequem sitzen und die Fahrt genießen. Der SUV hat außerdem eine hohe Anhängelast. Entscheidest du dich also für einen SUV Gebrauchtwagen mit Anhängerkupplung können auch Wohnwagen oder Anhänger gezogen werden. In einigen Situationen macht dieser Luxus das Leben deutlich leichter. Für einen Umzug wäre man mit einem SUV also bestens gewappnet. Ob als Lagerfahrzeug oder auch nur als Zugpferd. Die Kraft ist da. Der Kauf eines SUV hat aber auch Nachteile. Aufgrund der Größe, des Gewichts, der nötigen Leistung und dem größeren Luftwiderstand ist der Kraftstoffverbrauch deutlich höher als bei vergleichbaren Modellen anderer Fahrzeugtypen.

Dementsprechend hoch ist auch der Co²-Ausstoß der der SUVs. Dies wirkt sich auch auf die höhe der Steuern aus. Diese ist aufgrund des hohen Ausstoßes und der Leistungsfähigkeit nämlich deutlich höher als bei anderen Fahrzeugtypen. Ebenfalls höher sind auch die Kosten für die Versicherung. Ganz gleich ob du dich für eine Vollkasko-, Teilkasko oder auch nur die Haftpflichtversicherung entscheidest. Im Vergleich zu ähnlichen Modellen aus anderen Fahrzeugsegmenten ist der Preis immer höher. Problematisch ist auch die Parkplatzsuche. Die SUVs sind einfach breiter und länger als andere Modelle und können somit nicht jede Parklücke nutzen. Durch die Einparkhilfe, die die meisten Modelle schon haben wird zwar das Einparken unterstützt, aber deshalb passt man trotzdem nicht in jede Parklücke. Durch die höhere Sitzposition mag man vielleicht eine bessere Übersicht vermuten, aber durch die Höhe lassen sich Abstände auch schlechter einschätzen. Kleinere Schäden wie Parkrempler, Rangierunfällen und Aneckungen sind mit einem SUV deutlich schneller zu verursachen als mit Kleinwagen, die sich einfach besser einschätzen lassen.

Ein weiteres Problem ist, dass die meisten SUVs für den Sommer und den Winter spezielle Reifen benötigen. Durch das Gewicht und der Leistung des SUV müssen auch die Reifen an die Gegebenheiten angepasst werden. Kritik erhält ein SUV aber vor allem dadurch, dass Fußgänger bei einem Anfahrunfall mehr verletzt werden als bei anderen Fahrzeugtypen. Das liegt zum einen am Gewicht und der damit verbundenen Stärke des Fahrzeugs und zum anderen an der Höhe. Durch den höheren Schwerpunkt wird man an ganz anderen Stellen angefahren als bei kleinen Fahrzeugen. Für wen ein SUV geeignet ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Überzeugend sind auf jeden Fall der Fahrspaß, das Platzangebot und die Eigenschaften der Fahrzeuge. Durch die hohen Verbrauchswerte der SUV neigen aber viele noch zur Zurückhaltung. Ist das nötige Budget vorhanden, dann greift man aber gerne zu. Insbesondere auch deshalb, weil ein SUV schon ein gewisses Prestige hat.

Deine Vorteile bei InstaMotion
Wir haben ausschließlich Top-Gebrauchtwagen, jünger als 5 Jahre, weniger als 100.000 km. Außerdem gibt es auf jedes Fahrzeug eine Garantie!
Auf Wunsch musst Du dich um nichts kümmern. Finanzierung, Versicherung, Zulassung - wir übernehmen das für dich. Zusätzlich liefern wir dir dein Wunschauto direkt vor die Haustür!
Natürlich kannst Du dein Wunschauto erst einmal Probe fahren und bei Nichtgefallen einfach innerhalb von 14 Tagen zurückgeben!