VERKAUFEN TOPANGEBOTE

Gebrauchtwagen aller Fahrzeugtypen online kaufen

Es gibt fünf Kategorien von Fahrzeugen, die das Kraftfahrtbundesamt (KBA) für den Straßenverkehr zulässt. Dazu gehören Nutzfahrzeuge, Personenkraftwagen, Anhänger, Krafträder sowie Sonderfahrzeuge. Die Gebrauchtwagen unterscheiden sich in ihrem Zweck, in der Motorisierung, in der Größe und im Einsatzgebiet. In Deutschland nutzt das KBA die Unterteilung, um die Fahrzeuge der jeweiligen Steuer zuzuordnen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Nutzer je nach Fahrzeugtyp des Wagens einen speziellen Führerschein benötigen. Viele von ihnen bestellen Gebrauchtwagen online.


Die Unterteilung der Fahrzeuge

Sämtliche in Deutschland am Verkehr teilnehmenden Fahrzeuge benötigen eine Kfz-Anmeldung. Je nach Art fallen unterschiedliche Steuersätze an. Auch bei der Versicherung des Kraftfahrzeuges variieren die Versicherungsbeiträge. Die benötigte Fahrerlaubnis hängt direkt vom Fahrzeugtyp des Wagens ab. Insgesamt siebzehn Führerscheine stehen zur Wahl. Die übergeordneten Klassen L, T, D, C, B und A berechtigen zum Führen der unterschiedlichen Mobile. Gebrauchtwagen online kaufen Interessierte im Gebrauchtwagenportal. Hier wählen Kunden übersichtlich aus den verschiedenen Typen das passende Fahrzeug aus.


Unterteilung nach Fahrzeugarten

Um die Fahrzeuge zu unterscheiden, gibt es eine grundsätzliche Unterteilung:

  • Sonderfahrzeuge,
  • Nutzfahrzeuge,
  • PKW,
  • Anhänger,
  • Krafträder,
  • Oldtimer und
  • Wohnmobile.

 


Fahrzeugtypen im Überblick

Gebrauchtwagen online bestellen Kunden hauptsächlich als Pkw und Oldtimer. Krafträder sind einspurig, alle weiteren Typen mehrspurig. Pkw nutzen Besitzer für den privaten Personenverkehr. Nutzfahrzeuge dienen wirtschaftlichen Zwecken. Sie transportieren größere Lasten. Busse zählen ebenfalls zu dieser Kategorie. Sonderfahrzeuge, wie Müll- oder Feuerwehrwagen eignen sich für bestimmte Zwecke. Sie gehören staatlichen Institutionen. Anhänger besitzen keinen Motor und fallen in eine eigene Kategorie.


Personenkraftwagen und deren Unterteilung

Als Pkw oder Auto gelten Gebrauchtwagen, die vier oder mehr Räder besitzen. Sie eignen sich zur privaten Personenbeförderung. Fünf Sitze weisen die meisten Wagen auf. Sie wiegen bis zu zwei Tonnen. Die Form der Karosserie variiert: Es gibt Kombis, Cabrios, Geländewagen, Limousinen und andere Ausführungen. Für die Nutzung im Straßenverkehr benötigen Fahrer den Führerschein B. Damit steuern sie Wagen mit bis zu 3,5 Tonnen und befördern maximal acht Personen. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung sowie eine ordnungsgemäße Anmeldung beim Kraftfahrtbundesamt sind in Deutschland Pflicht.


Oldtimer als Gebrauchtwagen online kaufen

Oldtimer gehören bei Sammlern zu den beliebten Pkws. Wobei diese Kategorie auf alle Fahrzeugtypen vom Motorrad bis zum Traktor zutrifft. Kunden bestellen Gebrauchtwagen online oder kaufen sie im Handel. Um als Oldtimer zu gelten, erfüllen die Wagen vier Standards:

  • die Herstellung liegt mehr als 29 Jahre zurück,
  • verbaute Ersatzteile gleichen dem Original,
  • Bremsen, Aufhängung, Steuerung und Motor sind unverändert,
  • das äußere Erscheinungsbild hat sich nicht verändert.

Jüngere Gebrauchtwagen ab 20 Jahren sind Youngtimer. Zu den bekannten Oldtimern gehören der Ford Mustang und der VW Käfer. Diese Wagen erhalten vom Kraftfahrtbundesamt das H-Kennzeichen, das ihnen steuerliche Ermäßigungen bringt. Benziner mit Baujahr vor 1969 und Diesel vor 1977 benötigen keine Abgasuntersuchung. Die Wagen bewegen sich ungehindert in jeder Umweltzone und die Versicherungskosten sind geringer.


Fahrzeugtypen und Fahrzeugklassen

In einigen Fällen gelten die gängigen Fahrzeugklassen ebenfalls als Fahrzeugtypen. Wobei es keine allgemeingültige Definition gibt. Die Klassen beschreiben Gebrauchtwagen bestimmter Gruppen. Sie unterscheiden sich in Größe, Preis, Technik und Optik. Die Zeitebene findet ebenfalls Berücksichtigung bei der Zuordnung der Gebrauchtwagen.

Das Kraftfahrtbundesamt unterscheidet zwischen Limousinen, Kombis und Großraumlimousinen. Zu den Limousinen gehören Kompakt- und Kleinstwagen, Leichtfahrzeuge und Ober- sowie Mittelklassefahrzeuge. Kombis stehen für sich allein. Großraumlimousinen sind Hochdachkombis, Vans, Kompakt- oder Minivans. Sie bieten mehr Platz als normale Limousinen. Neben diesen drei Typen existieren die geländegängigen Fahrzeuge. Zu ihnen gehören Geländewagen und Softroader. Begehrt sind Cabrios, die es von verschiedenen Marken gibt. Sportwagen sind Zweisitzer, wie Sportlimousinen, Sportcoupés und Kompakt- und Supersportwagen. Gebrauchtwagen aller Klassen finden Käufer im Gebrauchtwagenportal.

In der aktuellen Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes sind die Kompaktwagen die beliebtesten Fahrzeuge der Deutschen. Ihnen folgen SUVs, Kleinwagen und Oberklassefahrzeugen.