VERKAUFEN TOPANGEBOTE

Qualität aus Schweden: die Marke Volvo

Der schwedische Automobilhersteller Volvo Car Corporation gehört zur Volvo Car Group. Das Unternehmen vertreibt verschiedene Modelle
der Marke Volvo und besitzt seinen Hauptsitz in der schwedischen Stadt Göteborg. Ursprünglich bestand der Betrieb als Kerngeschäft der Swedish Volvo Group. Allerdings erfolgte 1999 der Verkauf an die Ford Motor Company. Seither arbeiten der Fahrzeughersteller und dessen ehemaliger Mutterkonzern unabhängig voneinander. Im Frühjahr 2010 übernahm der chinesische Fahrzeugkonzern Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd. Volvo Cars.

Im Jahr 2016 arbeiteten 30.000 Mitarbeiter für den schwedischen Automobilhersteller. Durch ihre Arbeitskraft und den Fahrzeugvertrieb ergab sich ein Jahresumsatz von 19,1 Milliarden Euro. Die Liebe zum Automobil symbolisiert die Marke Volvo bereits mit ihrem Namen. Dieser stammt aus dem Lateinischen, vom Wort "volvere". Wörtlich übersetzt, bedeutet er: "ich rolle".


Volvo als Marke mit Zukunftsvisionen

Kreative Ideen und technische Innovationen – beides verbindet die Marke Volvo. Beispielsweise stellt das Unternehmen auf der IAA 2007 den "Alcoguard" vor. Hierbei handelt es sich um ein drahtloses Handgerät, das über Funk mit dem Fahrzeug in Verbindung steht. Vor dem Öffnen des Wagens bläst der Fahrer in den Apparat, der daraufhin den Alkoholgehalt im Atem misst. Das Ergebnis meldet er an die Fahrzeugelektronik, die im Fall eines übermäßigen Promillewerts den Start verweigert.

Zudem setzt sich der schwedische Automobilhersteller aktiv für Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein. Im Juli 2017 kündigte der Vorstand an, ab 2019 ausschließlich Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb zu produzieren. Diese sollen Vehikel mit Verbrennungsmotoren – Diesel und Benziner – schrittweise ersetzen und damit die Luftverschmutzung aufhalten. Das bedeutet, dass die aktuellen Modelle als Volvo Gebrauchtwagen zu günstigen Preisen online bestellt werden können.


Die Marke Volvo und ihre zahlreichen Modelle

Die Volvo Cars Corporation vertreibt unterschiedliche Fahrzeugmodelle und trifft mit ihren Kreationen stets den Nerv der Zeit. Daher zählt die Marke Volvo in Europa zu den beliebten Automarken. Allein im Jahr 2013 fuhren 442.000 Volvos über die deutschen Straßen. Bei dieser hohen Zahl sind viele Fahrzeuge von Volvo als Gebrauchtwagen im Markt erhältlich.

Die aktuellen Volvo-Modelle reichen vom Kleinwagen bis zur Kombilimousine. Ihre Bezeichnung besteht aus einem oder zwei Buchstaben sowie einer zweistelligen Ziffer. Die Buchstaben weisen auf die Karosserievariante hin, die Zahl beschreibt die Klassenzugehörigkeit:

  • S steht für Stufenhecklimousine, Sedan,
  • V symbolisiert die Kombilimousine, Versatile,
  • XC verweist auf ein geländetaugliches Modell, Cross Country
  • und C steht für Cabrio oder Coupé.

Zu den erfolgreichen Modellen des Fahrzeugherstellers gehört der Mittelklassewagen Volvo 850. Diesen vertrieb das Unternehmen seit Herbst 1991. Zwei Jahre später folgte die Kombivariante, die den Absatz deutlich steigerte. Im Herbst 1996 veränderte Volvo das Design der Fahrzeuge und bot sie unter den Bezeichnungen Volvo V70 und Volvo S70 an. Im Jahr 2000 löste die Modellreihe Volvo 60 die beliebten Vehikel ab. Dafür erhalten die Käufer eine Offroad-Variante, die den Namen Volvo XC70 trägt.

Bei der Baureihe Volvo 40 fehlten dem Unternehmen finanzielle Ressourcen. Daher kam es zum Joint Venture mit dem Fahrzeughersteller Mitsubishi. Dadurch teilten sich der S40, der V40 und der von Mitsubishi fabrizierte Carisma eine Plattform. Im Frühling 2004 brachte Volvo den Nachfolger der Baureihe auf den Markt. Die Limousine trug weiterhin die Bezeichnung S40, den Kombi nannte der Betrieb jedoch in V50 um. Zwei Jahre später folgte eine Erweiterung um das Volvo-C70-Cabrio.

Alle drei Modelle teilen sich die Plattform mit dem Ford Focus. Die baulichen Details verwendete zudem der kompakte C30, der 2006 in Serienproduktion ging. Seit Herbst 2002 verkauft Volvo den SUV XC90. Bis 2010 gab es das Fahrzeug mit V8-Motor. Dieser in Zusammenarbeit mit Yamaha entwickelt, bestand als erster Motor seiner Art in der Volvo-Geschichte.

Ab 2008 erhielten zahlreiche Modelle der Marke Volvo das Powershift-Getriebe von Getrag. Dieses Direktschaltgetriebe verbauten die Fahrzeughersteller Ford und Volkswagen im VW Golf DSG sowie im Ford Focus der zweiten Generation. Im gleichen Jahr veränderte Volvo geringfügig sein Logo. Der Fahrzeughersteller versah seine Vehikel mit einem deutlich größeren Schriftzug am Heck. Im Folgejahr kam es ebenfalls zur Vergrößerung des Markenlogos an der Fahrzeugfront. Nur bei der Serie S40 und V50 fand die Designänderung erst Mitte des Jahres 2010 statt.


Fazit: Die Marke Volvo steht für Nachhaltigkeit und technischen Fortschritt

Formschöne Karosserien, innovative Technik und Streben nach Umweltschutz prägen die Marke Volvo. Seit September 2010 verkauft das Unternehmen den S60 in zweiter Generation. Zwei Monate nach Verkaufsstart kam die Kombiversion V60 auf den Markt. Die Schnelligkeit bei der Autoentwicklung bewies Volvo mit dem V40, dem Nachfolger des S40 und V50. Im März 2012 stellte der Betrieb den Wagen auf dem Genfer Auto-Salon vor. Im Spätsommer begann der Vertrieb.

Diese Marken könnten dir auch gefallen