Mitsubishi Gebrauchtwagen

Mitsubishi: japanischer Traditionshersteller mit Zukunftsaussichten

Mit dem Modell A kam 1917 das erste serienmäßige Automobil Japans der Marke Mitsubishi auf den Markt. Weiter zog die Firma mit dem ersten Dieselmotor mit Direkteinspritzung 1931 und dem allradgetriebenen Personenkraftwagen 1934 Aufmerksamkeit auf sich. Seit 1970 existiert die Mitsubishi Motors Corporation als eigenständiges Unternehmen, das dem Mitsubishi Konzern mit Gründungsjahr 1870 entstammt.

Mitsubishi Gebrauchtwagen bestellen

Unternehmenslogo von Mitsubishi

Mitsubishi ist die Kombination der Worte Mitsu (drei) und Hishi (Wasserkastanie). Yatoro Iwasaki, der Gründer der Marke, kombinierte für das Logo zwei Familienwappen. Das der Herrscherfamilie Yamauchi aus der Provinz, wo Yatoro herstammt, beinhaltet drei Eichenblätter. Die dreigestaltete Wasserkastanie entstammt dem Wappen seiner eigenen Familie.

 

Das Auf und Ab von Mitsubishi

Mitsubishi produzierte erfolgreich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, bis im Zweiten Weltkrieg die Herstellung stoppte. Danach begann die Fabrikation heute noch bekannter Modelle wie die des Mitsubishi Colt 600 oder des Mitsubishi Minica. Der Mitsubishi Galant erschien 1969. 1973 eroberte der Mitsubishi Lancer den Markt. Seit 1988 ist Mitsubishi an der Börse. Es entwickelte sich zum sechstgrößten Automobilhersteller Japans.

 

Ab 1997 brachten die Asienkrise und Vertuschungsskandale Imageschäden für die Mitsubishi mit sich. Die Übernahme 2001 durch den Daimler Chrysler Konzern brachte keine Besserung der Situation und dauerte nur bis 2004. Mit der Einführung des neuen Mitsubishi Colts ging es ab dem Sommer desselben Jahres in Europa bergauf. Der zweite Mitsubishi Outlander steigerte die Verkaufszahlen in Japan im Frühling 2006 ebenfalls. Eine weitere Krise folgte im April 2016, als Mitsubishi Manipulationen bei den Verbrauchswerten seiner Modelle bekannt gab. Nachdem der Aktienkurs einbrach, übernahm Nissan 34 Prozent der Anteile.

 

Erfolgsmodelle der Marke Mitsubishi in Deutschland

In Deutschland hat die Autoproduktion von Mitsubishi Tradition. Mit der 1977 gegründeten MMC Auto Deutschland GmbH in Rüsselsheim importierte Hanns Trapp-Dries den Mitsubishi Galant, den ersten Mitsubishi Lancer sowie das Mitsubishi Coupé Celeste. Der Geländewagen Mitsubishi Pajero sorgte 1983 für Furore. Das Sportcoupé namens Eclipse der Marke Mitsubishi in Zusammenarbeit mit Chrysler erregte 1990 Aufsehen.

 

Das erste Serienauto aus japanischer Produktion in Deutschland war der Mitsubishi Sigma Kombi. Der von einem 3,0-Liter-V6-Benziner angetriebene Wagen ist der oberen Mittelklasse zuzuordnen. Regelmäßig gelangten Mitsubishi Modelle auf den deutschen Markt, bis 2002 die Mitsubishi Motors Deutschland GmbH den Vertrieb übernahm. Das Jahr 2007 schrieb Geschichte mit der zweiten Generation des Mitsubishi Outlander und der vierten des Mitsubishi Pajero.

 

Das Elektrofahrzeug Mitsubishi i-MiEV fand 2010 Eingang auf den europäischen Markt und die Emil Frey Gruppe ist seit Februar 2014 erfolgreicher Importeur der Marke Mitsubishi für Deutschland, was die steigenden Verkaufszahlen belegen. 2016 verzeichnet die Marke 40.000 Verkäufe im Vergleich zu 36.000 ein Jahr zuvor.

Mitsubishi Gebrauchtwagen online bestellen

 

Die Überarbeitung und die Sondermodelle des preisgünstigen Wagens Mitsubishi Space Star trugen zur günstigen Entwicklung bei. Sie kosten weniger als 10.000 Euro pro Modell und sind für Personen mit einem kleineren Budget erschwinglich. Die Modellpflege des Plug-in-Hybrid Outlander stabilisierte neben dem Mitsubishi Pajero die Umsatzzahlen zusätzlich.

 

Die Marke Mitsubishi ist eine derjenigen mit dem höchsten Anteil an Privatkunden, da 70 Prozent der Käufer ihr Auto nicht gewerblich nutzen. Auch die Anzahl an Mitsubishi Gebrauchtwagen steigt dadurch weiter in die Höhe. Die Gebrauchtwagen von Mitsubishi haben daher eine große preisliche Differenz untereinander. Mit einem gebrauchten Mitsubsihi kannst du aber dennoch eine Menge Geld sparen.

 

Aktuell: Eclipse Cross der Marke Mitsubishi

Nachdem 2012 das letzte neue Modell von Mitsubishi auf den Markt kam, ist fünf Jahre später wieder die Zeit dazu. Mit dem Mitsubishi Eclipse Cross kommt ein SUV-Modell des einst beliebten Autos zur Vorstellung. Das viereinhalb Meter lange Vehikel enthält einen 1,5-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung. Es bietet ab 1.500 Touren das maximale Drehmoment.

 

Sein stufenloses CVT-Getriebe ist dank der Software mit 8 virtuellen Stufen ausgestattet. Das Fahrwerk setzt auf Komfort. 77 Prozent der in Europa verkauften Autos sind SUVs. Deshalb sind in diesem Sektor von der Marke Mitsubishi in den nächsten Jahren weitere Entwicklungsschritte geplant. Mitsubishi plant diverse Studien, um den europäischen Markt weiter anzukurbeln.

 

Glänzende Aussichten für das japanische Unternehmen Mitsubishi

Nachdem sich die im Millennium von Krisen geschüttelte Firma wieder stabilisierte, ist in den letzten Jahren obgleich manipulierter Verbrauchswerte ein steter Aufwärtstrend festzustellen. Die japanischen Autos von Mitsubishi versprechen Sicherheit und die breite Palette macht die Marke Mitsubishi bei allen sozialen Klassen beliebt. Der traditionelle japanische Automobilhersteller hat in Europa glänzende Zukunftsaussichten.

Diese Marken könnten dir auch gefallen

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.