Kontakt Merkliste Suchen Verkaufen Topangebote
Top Gebrauchtwagen und Tageszulassungen mit Garantie!
Im Paket: Finanzierung, Zulassung, Versicherung, Lieferung vor die Haustür!
Probefahrt und 14 Tage Rückgaberecht!
Deine Vorteile bei InstaMotion
Wir haben ausschließlich Top-Gebrauchtwagen, jünger als 5 Jahre, weniger als 100.000 km. Außerdem gibt es auf jedes Fahrzeug eine Garantie!
Auf Wunsch musst Du dich um nichts kümmern. Finanzierung, Versicherung, Zulassung - wir übernehmen das für dich. Zusätzlich liefern wir dir dein Wunschauto direkt vor die Haustür!
Natürlich kannst Du dein Wunschauto erst einmal Probe fahren und bei Nichtgefallen einfach innerhalb von 14 Tagen zurückgeben!

Cabrio – Nur ein Sommerauto?

Was gibt es Schöneres, als im Sommer das Verdeck zu öffnen und dann über die Landstraße zu cruisen oder mit offenem Verdeck durch die Stadt zu fahren? Cabrio steht für grenzenlose Freiheit, Sonne und (leider) auch für einen Sonnenbrand, selbst wenn die vermeintlich frische Brise die Haut sich kühl anfühlen lässt. Cabrio ist die Kurzform von Cabriolet und bezeichnet Autos deren Dach durch zurückklappen geöffnet werden kann. Vor allem im Sommer ist dieser Autotyp sehr beliebt, da er durch das offene Dach ein Gefühl von Freiheit vermittelt. In einem Cabrio erlebt man das Fahren viel näher als bei einem Auto mit festem Dach. Die Geräusche des Motors können hautnah miterlebt werden. Cabrios basieren häufig auf der Coupé-Variante einer Fahrzeuggruppe und bieten eine sportliche Fahrweise, welche Lebensfreude und Luxus vermittelt. Hersteller wie Mercedes, Mini, Audi, Smart und BMW bieten verschiedene Modelle ihrer Autos auch als Cabrio an.

Cabrio Gebrauchtwagen

Du überlegst dir ein gebrauchtes Cabriolet zuzulegen, aber weist noch nicht welches Model und ob das Cabrio wirklich das Richtige für dich ist? Man sagt, die Entscheidung zum Cabrio sei nicht immer eine reine Vernunft Entscheidung. Wir möchten dir jedoch trotzdem einige Informationen liefern, die dir bei der Entscheidung für das richtige Fahrzeug hilft. Im Folgenden findest du die 5 beliebtesten Cabrios 2018, eine Analyse der Alltagstauglichkeit basierend auf möglichen Einsatzgebieten, eine Aufstellung der Kosten und eine Zusammenfassung der verschiedenen Spezifikationen, die auf dem Cabrio Markt zu finden sind. Außerdem kannst du auch etwas über die Geschichte und die derzeitige Marktsituation erfahren.


Die Top 5 beliebtesten Cabrios 2018

Mercedes C-Klasse Cabrio

Mercedes C-Klasse Cabrio

Vor- und Nachteile
+ Verhältnismäßig großer Kofferraum
+ 20 Sek. zum Öffnen des Verdecks
+ Gute Verarbeitung
+ Verschiedene Fahrmodi
+ LED-Scheinwerfer
+ Hoher Komfort
- Geringe Beinfreiheit im Fond
- teure Sonderausstattung
- mäßiger Auftritt beim ADAC Ausweichtest
- viele Assistenzsystem an Automatik gekoppelt

Pannenstatistik:
- Probleme mit den Achsaufhängungen
- Gebrochene Federn
- Korrodierte Bremsleitungen
- Eingerostete Feststellbremse
- Mängelquote: 3/4-jähre:3,4 (Ø5,8)

Kundenmeinung: 4,5 Sterne

Zulassungen Q1 2018: 2.275

Preisrange: 40.000€ bis 55.000€

Mini Cooper S Cabrio

Mini Cooper S Cabrio

Vor- und Nachteile
+ Bequeme, sportliche Sitze
+ Exzellente Fahrleistungen
+ Sehr gute Fahreigenschaften
+ Hohe Wertbeständigkeit
+ Leichte und präzise Gangschaltung
- Hinten sehr eng
- Teilweise schlechte Bedienung
- Sehr kleiner Kofferraum
- Sehr schlechte Sicht nach hinten

Pannenstatistik:
- Ölverlust
- Klappern
- Brechende Sitzgestelle
- Rost an der Heckklappe
- Mängelquote: 10/11jähre:27,4 (Ø26,5)

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen Q1 2018: 2.040


Preisrange: 17.000€ bis 22.000€

Smart ForTwo Cabrio

Smart ForTwo Cabrio

Vor- und Nachteile
+ Kleiner Wendekreis
+ Kompakte Karosserie
+ Schnelle Schaltvorgänge
+ Ausreichend Kopf- und Beinfreiheit
- Nur 2 Sitzplätze
- Kleiner Kofferraum
- Schlechte Fahrstabilität
- Mäßiger Auftritt beim ADAC Ausweichtest

Pannenstatistik:
- Turbo hält selten länger als 100.000 Kilometer
- Die Steuerkette kann reißen
- Verstopfte Kurbelwellenentlüftung
- Undichte Scheiben
- Mängelquote: 10/11jähre: 28,5 (Ø26,5)

Kundenmeinung: 3,5 Sterne

Zulassungen Q1 2018: 1.871

Preisrange: 13.000€ bis 19.000€

BMW 2er Cabrio

BMW 2er Cabrio

Vor- und Nachteile
+ Sehr gute Fahrleistungen
+ Gut abgestimmte Motor-Getriebe-Kombination
+ Sehr gutes Lichtsystem erhältlich
+ Elektrisches Verdeck lässt sich auch während der Fahrt öffnen/schließen
- Im Fond so gut wie kein Platz
- Kleiner Kofferraum
- Schlechte Rundumsicht
- Sehr hoher Verbrauch

Pannenstatistik:
- Frühere 2er Benziner hatten Probleme mit Schmierung der Unterdruckpumpe des Bremsservorgangs
- Mängelquote: 2/3jähre: 9,7 (Ø10,4)

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen Q1 2018: 1.716

Preisrange: 22.000€ bis 30.000€

Audi A5 Cabrio

Audi A5 Cabrio

Vor- und Nachteile
+ Sehr gute Verarbeitung
+ Gute Fahrleistungen
+ Sicheres und agiles Fahrwerk
+ Viele Sicherheitssysteme lieferbar
+ Optionale Matrix-LED-Scheinwerfer
- Erhöhte Stickoxidwerte in den Abgasen
- Umständliches Ein- und Aussteigen
- Die Türen sind sehr groß und schwer
- Beheizbare Frontscheibe oder eine Standheizung nicht erhältlich

Pannenstatistik:
- Schwache Batterien
- Wassereinbruch in einem Kabelbaum
- Die LED-Rückleuchten waren oft undicht
- Zweimassenschwungrad und Kupplung machen vorzeitig schlapp
- Mängelquote: 2/3jähre: 3,7 (Ø 5,8)

Kundenmeinung: 4 Sterne

Zulassungen Q1 2018: 1.503

Preisrange: 19.000€ bis 48.000€

Wie in der Aufstellung zu sehen ist, sind vor allem die Luxusmodelle sehr beliebt. Hier kann man sich sicher sein, dass das Fahrzeug hochwertig verarbeitet wurde und einen hohen Komfort bietet. Doch auch ein preiswerteres Modell hat es mit dem Smart Fortwo Cabrio in die beliebtesten Cabrios geschafft.

Die Cabrio-Version der Mercedes C-Klasse ist basierend auf den Zulassungszahlen das beliebteste Cabrio 2018. Die Vorteile dieses Cabrios bestehen neben der guten Verarbeitung und dem hohen Komfort, auch in den serienmäßigen LED-Scheinwerfern, den optionalen Warmluftföhn in den Kopfstützen der Vordersitze und der guten Abgasreinigung. Außerdem hat die Mercedes C-Klasse auch die Beste Bewertung im beim TÜV Report 2018 von unseren TOP5 Cabrios bekommen. Als Nachteile müssen geringer Platz auf den Rücksitzen, aber vor allem das schlechte Abschneiden beim ADAC Ausweichtest genannt werden. Außerdem ist die Sonderausstattung von Mercedes eher teuer.

Auf Platz zwei der beliebtesten Cabrios ist das Mini Cooper Cabrio. Diesen Platz erreichte Mini wohl wegen der exzellenten Fahrleistung und den sehr guten Fahreigenschaften. Aber auch die bequemen, sportlichen Sitze und die leichte, präzise Gangschaltung sprechen für das Mini Cabrio. Der große Nachteil des Mini Cabriolets ist, wie bei vielen Cabrios der Platz auf den Rücksitzen und im Kofferraum. Leider hat der Mini auch eine eingeschränkte Sicht nach hinten und ist teilweise schwer zu bedienen.

Im Mittelfeld unserer Bewertung findet sich das Smart Fortwo Cabrio. Das kleine Cabrio auf Platz drei besticht vor allem mit seiner Wendigkeit und seiner kompakten Karosserie. Außerdem hat es, obwohl es so klein ist, doch ausreichend Platz im Innenraum, auch wenn es nur zwei Plätze hat. Leider hat auch das Smart ForTwo Cabrio beim ADAC Ausweichtest eher schlecht abgeschnitten. Dazu kommt noch eine schlechte Schadstoffbilanz und eine schlechte Fahrstabilität.

Das BMW 2er Cabriolet befindet sich mit 1.716 Neuzulassung auf Platz 4 der beliebtesten Cabrios 2018. Der BMW ohne Dach besticht durch sehr gute Fahrleistungen und eine gut abgestimmte Motor-Getriebe-Kombination. Nachteilig wirkt sich die schlechte Rundumsicht und der sehr hohe Verbrauch des Cabrios aus.

Auf dem letzten Platz unserer Bewertung ist das Audi A5 Cabrio. Es wurde im ersten Quartal 2018 1.503-mal neu zugelassen. Die Hauptvorteile dieses Cabrios sind die sehr gute Verarbeitung, die gute Fahrleistung und das sichere, agile Fahrwerk. Leider verfügt das Audi Cabrio über erhöhte Stickoxidwerte in den Abgasen und sehr große, schwere Türen. Bei der Entscheidung für das richtige Cabrio solltest du also darauf achten welches die Vor- und Nachteile des jeweiligen Fahrzeugs sind und ob diese für dich persönlich so schwerwiegend sind, dass sie deine Kaufentscheidung beeinflussen.


Hier fühlt sich das Cabrio zu Hause - Einsatzgebiete

Ein Auto ist vielseitig nutzbar, doch bestimmte Auto Typen sind verschieden einsetzbar. Wenn du ein gebrauchtes Cabrio kaufen möchtest, solltest du wissen, ob es sich für alle Einsatzgebiete eignet, für die du dein Traumauto benötigst. Wir haben dir hier unsere Analyse Ergebnisse aufgeführt und sie in Einsatzgebiete, Nutzung und Hobbies unterteilt. Die folgende Aufstellung gibt einen Überblick darüber wo und wozu sich das Cabrio generell am besten oder nicht so sehr eignet: Cabrio Einsatz Typen

Das Cabrio ist sowohl für das Fahren in der Stadt als auch auf dem Land und der Autobahn geeignet. Bei Fahrten auf der Autobahn sollte jedoch bedacht werden, dass Cabrios mit Stoffdach auch einen höheren Geräuschpegel im Fahrzeuginnenraum haben. Generell wird das Cabrio am liebsten zum Cruisen und sehr nicht um Rasen genutzt. Deshalb kann auch eine Fahrt mit dem Cabriolet durch die Berge viel Spaß bringen. Offroad ist ein Cabrio eher nicht geeignet. Falls du auf Fahrspaß außerhalb der Straße großen Wert legst solltest du dir einmal unsere SUVs ansehen.


Nutzung

Cabrio Nutzung

Zum Verladen von großen Gegenständen, wie beim Großeinkauf oder für den Urlaub ist das Cabrio eher nicht geeignet. Da über dem Kofferraum häufig Platz für das Verdeck benötigt wird, ist der Stauraum bei den meisten Cabrios eher gering. Auch bei der Familientauglichkeit muss das Cabrio Abstriche machen. Die Rückbank ist bei den meisten Cabrios eher klein, kann jedoch bei kleineren Kinder durchaus noch gut genutzt werden. Auch Kindersitze haben nicht immer auf der Rückbank Platz.

Viele Cabrios zeichnen sich durch sehr große Türen aus, was das Aussteigen in engen Parklücken schwierig macht. Seniorentauglich sind Cabrios nur bedingt, da der Sitz bei den meisten Cabrios eher tief ist. Bei Gebrechen kann deshalb der Ein- und Ausstieg für Senioren etwas hinderlich sein. Das Cabrio ist für Langstrecken geeignet. Die gute Fahrleistung und die sicheren Fahrwerke bieten auch über lange Strecken einen guten Komfort. Falls du also für einen Kurzurlaub eine längere Strecke fahren möchtest, ist dies mit einem Cabrio einwandfrei möglich. Solltest du dazu jedoch Gepäck benötigen ist das Cabrio wie oben bereits angesprochen eher unpraktisch. Cabrio Einsatzgebiete Hobbies

Das Cabriolet ist für die meisten Sportarten mit großen oder viel Equipment eher nicht geeignet. Der kleine Kofferraum bietet nicht viel Stauraum für Ski, Surfboards oder ein Golfbag. Um größere Gegenstände zu verladen, muss man dann häufig auf die auch eher kleinere Rückbank ausweichen. Bei gutem Wetter kann durch ein geöffnetes Verdeck natürlich mehr Platz für Stauraum geschaffen werden. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass die Gegenstände gut gesichert sind. Solltest du also ein Hobby mit großem Equipment betreiben, empfehlen wir dir deshalb ein größeres Auto.


Kosten - So viel musst du für ein Cabrio einplanen

Die Anschaffungskosten eines Autos spielen natürlich bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. Der Verkaufspreis im Cabrio-Segment variiert stark. Ein Grundsatz trifft jedoch meist zu: sie sind meist teurer als die geschlossenen Varianten. In den letzten Jahren werden Cabrios oft nur noch von Premium-Marken angeboten. Bei der Mercedes E-Klasse beispielsweise, dem teuersten Cabrio in unseren TOP5, liegt der minderst Neupreis bei 54.230 €. Dies sieht man auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Hier kann man eine Mercedes E-Klasse für einen Einkaufspreis zwischen 36.000 € und 40.000 € erstehen.

Ein günstigeres Cabrio-Modell ist der Smart Fortwo mit 14.425 € Mindestneupreis und einer Preisspanne von 7.000 € und 20.000 € bei den gebrauchten Smart Cabrios. Hier sollte einem jedoch bewusst sein, dass Platz und Ausstattung auch geringer sind. Der hohe Einstiegspreis bei vielen Cabrios bietet jedoch auch den Vorteil, dass der Wertverlust eher niedriger ausfällt. Dies ist auch bei dem Kauf eines gebrauchten Cabrios zu bedenken. Der Mini Cooper S Cabrio beispielsweise zeigt sich als sehr wertbeständig.


  • Mercedes C-Klasse Cabrio: 483€ im Monat
  • Mini Cooper S Cabrio: 268€ im Monat
  • Smart ForTwo Cabrio: 212€ im Monat
  • BMW 2er Cabrio: 541€ im Monat
  • Audi A5 Cabrio: 602€ im Monat


Die Unterhaltskosten eines gebrauchten Cabrios fallen im Regelfall etwas höher aus als bei der geschlossenen Variante. Insbesondere bei Teilkasko können die anfallenden Versicherungskosten wegen der kaputtbaren Stoffdächer höher sein. Zu den regelmäßigen Unterhaltskosten eines gebrauchten Cabriolets zählen: Betriebskosten, Fixkosten, Werkstattkosten, Versicherung, Wertverlust und Steuer des Fahrzeugs. Im bei unseren TOP 5 beliebtesten Cabrios liegt der geschätzte monatliche Unterhalt zwischen ca. 410 € und 916 €. Wie man in der Aufstellung sehen kann muss man vor allem für das Audi A5 Cabrio tiefer in die Tasche greifen. Der Mini Cooper S Cabrio im Verhältnis zum Kaufpreis die niedrigsten monatlichen Gesamtkosten.


  • Mercedes C-Klasse Cabrio: 848€ im Monat
  • Mini Cooper S Cabrio: 516€ im Monat
  • Smart ForTwo Cabrio: 410€ im Monat
  • BMW 2er Cabrio: 861€ im Monat
  • Audi A5 Cabrio: 916€ im Monat


Die monatlichen Kosten für ein Cabrio sind natürlich von Modell zu Modell unterschiedlich. Falls du dich näher zu einem bestimmten Modell informieren möchtest, kannst du dich gerne auf unseren Produktübersichtsseiten näher zu den jeweiligen Unterhaltskosten informieren. Spezifikationen Die Spezifikationen eines Autos, ob gebraucht oder neu, spielen eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung für oder gegen ein Fahrzeug. Auch beim Cabrio bietet sich eine breite Auswahl an Bauformen, Motorisierung und Ausstattung. Zusätzlich spielt der Verbrauch eines Gebrauchtwagens heutzutage eine immer größere Rolle.


Bauformen

Was die Bauform angeht, so ist das Cabriolet dem Coupé ähnlich und somit in den meisten Fällen auch nur mit zwei Türen ausgestattet. Allerdings trügt hier der Schein, denn durch das fehlende Dach ist die Karosserie, ähnlich einem offenen Schuhkarton, höheren Spannungen ausgesetzt, durch die der Rahmen sich verdrehen würde – wenn kluge Ingenieure das Problem nicht gelöst hätten, indem sie die Bodengruppe verstärkten. Aus diesem Grund beruhen alle Cabrios im Gegensatz zu ihren Vorbildern der Coupés auf einer eigenständigen Konstruktion. Doch auch der Roadster, auch Spider genannt, wird gerne zur Kategorie des Cabrios gezählt. Die meisten Roadster verfügen im Vergleich zum regulären Cabriolet über kein Verdeck und fallen in die Kategorie der Sportwagen.

Cabrios haben in der Regel 2 bis 5 Türen. Die Varianten mit 2 Türen sind jedoch beliebter, da sie sportlicher wirken. Das spiegelt sich auch in der Aufstellung unserer TOP5 Cabrios wieder. Alle fünf Modelle sind nur als 2-Türer verfügbar. Der wichtigste Teil eines Cabrios ist natürlich das Dach. Die meist elektrisch zu öffnen und schließenden, Dächer sind entweder aus Stoff oder Stahlblech gefertigt. Stahlblech-Verdecke sind erst in den letzten Jahren in Mode gekommen. Sie reduzieren den Geräuschpegel im Innenraum stärker und sind außerdem weniger wartungsintensiv. Das Stahlblech-Dach ist jedoch größer als das Stoffdach, wo durch es mehr Platz im Heck des Cabrios benötigt. Außerdem ist ein Stoffverdeck flexibler was es ermöglicht dem Dach eine schönere Form zugeben als beim Metallverdeck.

Beim Kauf eines gebrauchten Cabrios ist vor allem auf die Funktionstüchtigkeit des Verdecks zu achten, da dieses recht häufig Schäden aufweisen kann. Besonders die Stoffverdecke sind anfällig und können Risse aufweisen. Doch ganz egal, ob dein neues gebrauchtes Cabrio mit einem manuellen Stofftop oder einem elektrisch versenkbaren Hardtop ausgestattet ist – du solltest auf jeden Fall den Schließmechanismus auf Funktionstüchtigkeit überprüfen.

Cabrio Familie



Motorisierungen

Die Cabriolet Modelle der verschiedenen namhaften Marken sind oft mit bis zu acht verschiedenen Motorvarianten verfügbar – sowohl als Diesel als auch als Benziner. Die Leistung der verschiedenen Cabrios ist damit genauso vielfältig. Das Smart Fortwo Cabrio hat beispielweise nur 109 PS, wohingegen das Audi A5 Cabrio bis zu 450 PS haben kann. Wenn du also mit deinem zukünftigen Cabrio auch mal etwas schneller unterwegs sein möchtest solltest, du dir die Motorvarianten der Cabrios von Mercedes, Mini, BMW und Audi näher anschauen. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden ist vor allem das Mercedes C350 d Cabrio etwas für die ganz schnellen Cabriofahrer.


  • Mercedes C-Klasse Cabrio: 115 (156) - 245 (333) kW (PS)
  • Mini Cooper S Cabrio: 75 (102) - 170 (231) kW (PS)
  • Smart ForTwo Cabrio: 52 (71) - 80 (109) kW (PS)
  • BMW 2er Cabrio: 100 (136) - 240 (326) kW (PS)
  • Audi A5 Cabrio: 125 (170) - 331 (450) kW (PS)


Wenn du mehr über die Motorisierung und Leistung der verschiedenen Cabrios wissen möchtest kannst du dazu mehr auf den Produktübersichtsseiten des jeweiligen Cabrios erfahren.


Verbrauch & Schadstoffklasse

Beim Kraftstoffverbrauch eines Cabrios gibt es von Hersteller zu Hersteller große Unterschiede. Auch bei unseren TOP 5 beliebtesten Cabrios sieht man ganz verschiedene Verbrauchszahlen. Am verbrauchärmsten sind das Smart Fortwo Cabrio (durchs. 5,7 l/100 km) und das Mercedes C-Klasse Cabrio (durchs. 6,6 l/100 km). Am schlechtesten schneidet das BMW 2er Cabrio ab, mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,5 l/100 km. Der Kraftstoffverbrauch des jeweiligen Cabrios hängt natürlich aus stark von der Motorisierung ab.

  • Mercedes C-Klasse Cabrio: 7,3l (Innerorts), 5,8l (Außerorts), 6,6l (Kombiniert) - Euro 6
  • Mini Cooper S Cabrio: 8,5l (Innerorts), 6,2l (Außerorts), 7,0l (Kombiniert) - Euro 6
  • Smart ForTwo Cabrio: 6,4l (Innerorts), 4,4l (Außerorts), 5,7l (Kombiniert) - Euro 6
  • BMW 2er Cabrio: 9,4l (Innerorts), 6,1l (Außerorts), 7,0l (Kombiniert) - Euro 6
  • Audi A5 Cabrio: 8,5l (Innerorts), 6,1l (Außerorts), 7,0l (Kombiniert) - Euro 5


Vier der Fünf Cabrios in unserer TOP 5 Bewertung haben eine Schadstoffklasse Euro 6. Diese Schadstoffklasse ist seit 2015 bei der Erstzulassung eines Autos verpflichtend. Euro 6 hat eine strengere Emissionsregelung als zuvor Euro 5. Das bedeutet, dass du mit den meisten Cabrios bedenkenlos in Städten fahren kannst. Du solltest jedoch bei Gebrauchtwagen auf jeden Fall auf die Schadstoffklasse achten.

Ausstattung

Da das Cabrio oft als Luxussymbol gesehen wird, ist die Ausstattung besonders wichtig. Die höherpreisigen Hersteller bieten hier auch schon in der Serienausstattung viele technische Gadgets an, die das Fahren im Cabriolet komfortabler machen. Doch auch günstigere Varianten können durch eine gut gewählte Ausstattung aufgewertet werden. Die beliebtesten Farben für Cabrios im Jahr 2017 waren übrigens schwarz (28%) und weiß (25%) gefolgt von grau (22%). Die Basisausstattung der meisten Cabriolets enthält ein elektrisches Dach, Seitenairbags vorne, Servolenkung, elektrische Fensterheber und eine umklappbare Rücksitzlehne. Viele der neueren Modelle enthalten außerdem teilweise in der Basisausstattung LED-Scheinwerfer oder sogar Xenon-Scheinwerfer. Bei vielen Cabrios ist auch eine automatische Klimaanlage Teil der Basisausstattung.

Beim Mini Cooper Cabrio, dem BMW 2er Cabrio und dem Audi A5 Cabrio sind außerdem in der Serienausstattung auch eine Fahrstabilitätskontrolle und eine Reifendruckkontrolle enthalten. Zu den gängigen Sonderausstattungen beim Cabrio zählt eine Einparkhilfe, ein Spurassistent, ein Navigationssystem, ein automatisch abblendender Innenspiegel und die Metalliclackierung. Auch für ein Abbiege- bzw. Kurvenlicht kann man sich oft optional entscheiden. Mercedes bietet für sein C-Klasse Cabrio außerdem einen Warmluftföhn in den Kopfstützen der Vordersitze an. Das Audi A5 Cabrio hat im Gegensatz dazu Matrix-LED-Scheinwerfer als Sonderausstattung verfügbar. Wenn du mehr über die Basis- und Sonderausstattung der jeweiligen Cabriolets erfahren möchtest, kannst du die auf den Produktübersichtseiten der Cabrios näher informieren.

Cabrio Gebrauchtwagen


Die Geschichte des Cabrios

Heutzutage entscheidet man sich für ein Auto ohne Dach, da es Spaß und ein anderes Fahrgefühl bietet. Früher war das anders. Ein Autodach gab es erst 20 Jahre nach Erfindung des Automobils und bis in die 30iger Jahre waren Autos ohne Verdeck gang und gäbe. Der Grund dafür war oft einfach eine Frage der Kosten. Autos mit geschlossenem Aufbau waren damals einfach teuer als Fahrzeuge ohne Dach. Als in den 30iger Jahren Autos mit Dach immer häufiger wurden veränderte sich damit auch der Preis und die Einsatzgebiete des Cabriolets. Wusstest du das Cabriolet ursprünglich nicht ein Auto mit einklappbarem Verdeck bezeichnete? Früher wurde ein leichter, zweisitziger Pferdewagen mit Verdeck als Cabriolet bezeichnet. Dabei mussten zwei Stangen starr mit dem Pferdegeschirr verbunden sein. Der Begriff Cabriolet entstand in Frankreich im 17. Jahrhundert. In den 60iger Jahren erfreute sich das Cabrio großer Beliebtheit. Der Grund dafür war unter anderem die Filmindustrie. Das Cabrio war zu dieser Zeit ein beliebtes Filmauto.

Durch die Filmstars, die ihre Haare im Fahrtwind wehen ließen, bekam das Cabrio sein heutiges Image. Eine Abwandlung des Cabrios ist das Landaulet. Das ab 1910 produzierte Fahrzeug hatte über der ersten Sitzreihe ein festes Verdeck und war hinten offen. In den 50iger Jahren bemühten sich die Hersteller Alleinstellungsmerkmale für ihre Automobile ohne Dach zu kreieren. Porsche brachte den 550 Spider raus, der im Vergleich zu Roadster über kein Verdeck verfügte. Hinzukamen noch Automodelle mit den Bezeichnungen Speedster oder Runabout. Das Cabrio wie wir es heute kennen, hatte seine Anfänge mit der Veröffentlichung des Peugeot 206 CC mit seinem „Retractable Hard Top“ Verdeck. Das sogenannte „Coupé-Cabriolet“ machte es möglich das Cabrio nicht nur als Sommerauto zu verwenden, sondern es während der Winterzeit als Coupé zu nutzen. Mit der Zeit wurde das Stoffdach auch so weiterentwickelt, dass es gegenüber dem Blechdach keinerlei Nachteile mehr bietet, weswegen heutzutage beide Verdeck Versionen, in verschiedenen Varianten, erfolgreich vertrieben werden.

Cabrio Vergangenheit


Die aktuelle Marktsituation

Der Cabriolet Markt verzeichnet in den letzten Jahren einen sinkenden Absatz. Seit 2004 sinken die Neuzulassungen stätig. Im Jahr 2004 konnten noch 160.606 Neuzulassungen verzeichnet werden. Zehn Jahre später, im Jahr 2014, waren es nur noch rund 75.000 Neuzulassungen. Diesen Rückgang sieht man nicht nur auf dem deutschen Markt, sondern weltweit. Er wirkt sich auch auf die Auswahl der Cabrios aus. Viele Hersteller haben auf Grund der sinkenden Nachfrage in den letzten Jahren beschlossen, diese Baureihen einzustellen oder nicht zu erneuern. Aus diesem Trend folgt auch, dass fast nur noch Premium Marken im Cabrio-Segment vertreten sind. Dies spiegelt sich auch in unseren TOP 5 der beliebtesten Cabrios wieder.

Cabrio Zulassungszahlen

Erst seit dem Jahr 2015 ist wieder ein leichter Anstieg in den Zulassungszahlen von Cabrios zu sehen. Im ersten Quartal 2018 wurden 20.000 bisher Autos ohne Dach neu zugelassen. Die Zukunft wird zeigen ob der Cabrio Markt wieder fahrt aufnimmt oder weiter sinkt. Die Marktentwicklung zeigt jedoch klar, dass das Cabrio noch stärker zum Luxusauto wird.


Pannenstatistik

Der ADAC fertigt keine eigene Pannenstatistik zum Segment Cabriolet an, weswegen wir uns für das Thema Pannenstatistik daher auf den TÜV Report verlassen haben. Der Bericht hilft bei der Einschätzung der größten Mängel eines Autos über längere Zeit. Dies kann vor allem beim Gebrauchtwagenkauf interessant sein, da die verschiedenen TÜV Unternehmen diese Einschätzung über mehrere Nutzungsjahre hinweg, auf Basis von Hauptuntersuchungsergebnissen machen. Von unseren TOP 5 Cabrios im Vergleich, schnitt die Mercedes C-Klasse am besten in der Bewertung der Fahrzeuge im Alter von 2-3 Jahren ab. Auch das Audit A5 Cabrio und das BMW 2er Cabrio liegen über dem Durchschnitt. Im TÜV Report 2018 schneidet das Cabrio Mercedes SLK als Gesamtsieger ab. Mit einer Mängelquote von 2% lag es deutlich vor dem zweit platzierten Auto. Damit ist das Cabrio allen Gebrauchtwagenkäufern zu empfehlen.


Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Cabrio immer ein Spaß Auto bleiben wird. Luxus und Lebensfreude sind die Hauptgründe sich für ein Cabriolet zu entscheiden. Vorbei sind jedoch die Zeiten, in denen das Cabrio ein reines Sommerauto war. Mit den mittlerweile gut gedämmten Verdecken, ob Stoffdach oder Blechdach, ist auch Fahrspaß im Winter garantiert. Auch die steigenden Zulassungszahlen zeigen, dass das Cabrio wieder beliebter wird. Damit der Fahrspaß oben ohne jedoch erst richtig beginnen kann, ist die Wahl des richtigen Cabrios grundlegend. Wir haben dir unsere TOP 5 der beliebtesten Cabrios vorgestellt und du weißt jetzt auch wie der Cabrio Markt in Sachen Kosten und Spezifikationen aufgestellt ist. Außerdem weißt du jetzt auch, falls du es vorher noch nicht wusstest, dass das Cabrio bestens dazu geeignet in der Stadt zu fahren oder auch auf der Landstraße oder in den Bergen zu cruisen. Klar ist dir auch, dass du dir lieber kein Cabrio kaufen solltest, wenn viel Stauplatz eine wichtige Eigenschaft deines Traumauto sein sollte. Damit bist du perfekt auf den Kauf eines gebrauchten Cabriolets vorbereitet. Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp für dich: Wichtig ist es, wenn man sich für das Cabriolet als Gebrauchtwagen entscheidet, das Verdeck auf seine Funktionstüchtigkeit und Dichtheit zu prüfen. Bei InstaMotion erledigen wir das für dich.