Mercedes Cabrio gebraucht online kaufen

Komfortzone
Komfortzone

Cabrios gehören wie der bekannte Stern auf dem Kühlergrill unweigerlich zu Mercedes-Benz. Historisch gesehen handelt es sich bei einem Cabriolet um einen Zweisitzer-Pferdewagen ohne Dachkonstruktion. Damit gilt der Benz Patent-Motorwagen, das erste Automobil mit Verbrennungsmotor aus dem Jahr 1886, als Cabrio. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Fahrzeuge setzte sich das feste Dach durch. Trotzdem präsentierte Mercedes-Benz unverändert gerne Modelle mit offener Karosserie. Zu den Traumautos der Nachkriegsjahre gehört der Mercedes SL.

0 Autos für Dich
Mercedes-Benz
Cabrio
%Topangebote

Limousine, Roadster oder Maybach: Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen kaufen

Cabrios gehören wie der bekannte Stern auf dem Kühlergrill unweigerlich zu Mercedes-Benz. Historisch gesehen handelt es sich bei einem Cabriolet um einen Zweisitzer-Pferdewagen ohne Dachkonstruktion. Damit gilt der Benz Patent-Motorwagen, das erste Automobil mit Verbrennungsmotor aus dem Jahr 1886, als Cabrio.

Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Fahrzeuge setzte sich das feste Dach durch. Trotzdem präsentierte Mercedes-Benz unverändert gerne Modelle mit offener Karosserie. Zu den Traumautos der Nachkriegsjahre gehört der Mercedes SL.

Derzeit produziert der Stuttgarter Hersteller gleich sieben verschiedene Cabrios. Kein anderer Autobauer bietet ein größeres Cabriolet-Portfolio. In der Mittelklasse finden Interessenten Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen der C-Klasse. Das Luxussegment bedient Daimler mit Cabrios der S-Klasse und dem Maybach. Mehrere Sportwagen mit variablem Dach runden das Angebot ab.

Kunden wählen beim Mercedes Cabrio gebraucht kaufen zwischen folgenden Modellen:

 

Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen online kaufen Slide 3

E-Klasse: auch mit Allrad erhältlich - ein klassisches Softtop-Cabrio.

Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen online kaufen Slide 1

Mercedes-Benz Klassiker begeistern nicht nur für Oldtimerfans.

Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen online kaufen Slide 2

S-Klasse - mit Klimazone und Windschott zum Luxus-Cabriolet.

Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen online kaufen Slide 3

E-Klasse: auch mit Allrad erhältlich - ein klassisches Softtop-Cabrio.

Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen online kaufen Slide 1

Mercedes-Benz Klassiker begeistern nicht nur für Oldtimerfans.

Wichtige Begriffe zu den Produktnamen der Mercedes-Cabrios

4MATIC – Allradantrieb
AMG – Motor der High-Performance-Tochter AMG
"d" – Dieselmotor
GT – Gran Tourismo
Roadster – Cabrio-Version der Sportwagen von Mercedes-Benz

 

Informationen zu den einzelnen Cabrio-Modellen 

C-Klasse Cabrio:

Eine Cabrio-Version der C-Klasse bietet Mercedes-Benz erst seit 2016 an. Der Viersitzer mit Heck- oder Allradantrieb überzeugt durch Fahrkomfort. Das Mercedes Cabrio gebraucht kostet ab 33.000 Euro aufwärts.

2018 stellte das schwäbische Unternehmen ein Facelift vor. Von außen erkennen Käufer die Modellpflege am Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen durch den Diamantgrill. Dazu ersetzt Mercedes-Benz die Halogenscheinwerfer durch LED-Leuchten. Die Motoren erfüllen die aktuelle Norm Euro-6d.

E-Klasse Cabrio:

Anders als bei der C-Klasse gehört das Cabrio bei der E-Klasse schon länger zum festen Produktprogramm. Bereits die erste Generation bot Mercedes-Benz bis 1997 mit einfahrbarem Dach an. Anschließend vermarktete der Hersteller das Cabriolet eigenständig als CLK. Seit 2010 vertreibt das Unternehmen die E-Klasse erneut als Limousine, T-Modell, Coupé und Cabrio. Mittlerweile befindet sich die E-Klasse in der fünften Generation in der Produktion. Gebrauchte Mercedes Cabrio der jüngsten Baureihe erkennen Interessenten an der Erstzulassung ab 2017. Damit handelt es sich in der Oberklasse um das einzige viersitzige Cabrio-Modell. Die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt beginnen bei ca. 55.000 Euro.

 

S-Klasse Cabrio:

2014 präsentierte Daimler nach mehr als 40 Jahren Pause abermals eine Cabrio-Version für die S-Klasse. Vier Jahre später folgte eine Modellpflege. Der Hersteller stattet sein Flaggschiff traditionell mit dem neuesten Stand der Technik aus. Das S-Klasse Cabrio überzeugt durch modernste autonome Assistenzsysteme. Das Cabrio hält auf der Autobahn bis 210 km/h selbstständig den Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern. Tippt der Fahrer den Blinker an, führt die S-Klasse autonom einen Spurwechsel durch. Kameras erkennen vorausschauend Kurven und Bodenwellen. Das Luftfahrwerk stellt sich darauf ein. Das S-Klasse Cabrio benötigt 20 Sekunden, um das gepolsterte Dach einzufahren. Angesichts der hohen Grundpreise empfiehlt sich der Kauf eines Gebrauchtwagens. Ab 73.000 Euro finden Käufer bei uns die S-Klasse als Mercedes Cabrio gebraucht.

 

Mercedes SL Roadster:

Die Geschichte der SL-Reihe reicht bis in die 50er-Jahre zurück. Seitdem verkaufte Mercedes-Benz mehr als 650.000 Exemplare der Sportwagen-Ikone. Die 1989 eingeführte Version öffnet und schließt das Stoffverdeck per Knopfdruck in 20 Sekunden. Das Variodach des Nachfolgers (2001) benötigt für den Vorgang 16 Sekunden. Die jüngste Baureihe stattet der Hersteller mit dem Panorama-Dach "Magic Sky Control" aus. Dadurch ermöglicht der Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen selbst bei schlechtem Wetter ein einzigartiges Vergnügen. Bei kalten Temperaturen ermöglicht die Kopfraumheizung "Airscarf" die Open-Air-Fahrt.

 

Mercedes-AMG SLC 43:

Fahrspaß ohne Dach bei starker Motorisierung verspricht der Mercedes-AMG SLC 43. Dafür sorgen starke 367 PS beim Einstiegsmodell der AMG-Roadster. Trotz hoher Fahrdynamik benötigt das Mercedes Cabrio gebraucht wenig Benzin. Den kombinierten Kraftstoffverbrauch beziffert AMG auf 7,8 Liter pro 100 Kilometer. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

 

Mercedes-AMG GT Roadster:

Als Aushängeschild gilt seit 2015 der Mercedes-AMG GT. Der von AMG in Affalterbach komplett selbst entwickelte Gran Tourismo beschleunigt in vier Sekunden auf 100 km/h. Mit dem 4,0-Liter-V8-Biturbo fährt der offene Sportwagen bis zu 302 km/h schnell. Die Aluminium-Spaceframe-Konstruktion ermöglicht einen intelligenten Leichtbau.

Noch mehr Fahrfreude bieten die drei zusätzlichen Varianten GT S, GT C und GT R. Preislich beginnt das Mercedes Cabrio gebraucht bei rund 95.000 Euro. 2017 erhielt der Roadster ein größeres Facelift, 2018 folgte die nächste Modellpflege.

 

Mercedes-Maybach S650 Cabriolet:

Das Maybach S650 Cabriolet bewirbt der Hersteller als "ultimative Open-Air-Exklusivität". Das 2017 eingeführte Modell auf Basis der S-Klasse begrenzt Daimler auf eine limitierte Kleinserie. Es existieren lediglich 300 Exemplare des 357.000 Euro teuren Luxus-Cabrios. Der V12-Motor von AMG leistet 630 PS. Bei der Beschleunigung auf 100 km/h aus dem Stand vergehen 4,1 Sekunden. Beim Öffnen projiziert die Einstiegsbeleuchtung das Maybach-Logo auf die Straße.

 

Einsatzgebiete der Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen

Nutzen / Modell Mercedes Cabrio

Stadt: 3

Überland: 5

Autobahn: 5

Berge: 4

Offroad: 2

Einkaufen: 3

Familie: 3

Langstrecke: 4

Parken: 3

Urlaub: 3

Seniorentauglich: 3

Fahrspaß: 5

Jäger: 3

Golfer: 3

Wintersport: 3

Camping: 3

Surfen: 2

Ballsportarten (Fußball, Handball, etc.): 3

1= ungeeignet, 5= sehr geeignet

Mit geöffnetem Verdeck versprechen die Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen bei schönem Wetter jede Menge Vergnügen.

Auf der Landstraße oder auf der Autobahn garantieren die Fahrzeuge Open-Air-Gefühle. Bei C-, E- und S-Klasse kommen auch die Mitfahrer auf der Rückbank in den Genuss. Die Roadster begrenzen den Fahrspaß auf zwei Personen.

Mit der großen Cabrio-Palette von sieben unterschiedlichen Modellen deckt Mercedes-Benz ein breites Spektrum ab. Somit kommen Cabrios auch für Familien oder Senioren infrage. Liebhaber von Sportwagen finden ebenfalls das richtige Cabrio bei Mercedes. Selbst die exklusive Käuferschicht bedient Daimler mit Luxus-Cabrios.

Ausblick auf die nächsten Cabrios von Mercedes-Benz

In den nächsten Jahren ergänzen weitere Fahrzeuge das Portfolio der Mercedes Cabrio Gebrauchtwagen bei uns.

Im Frühjahr 2020 wird Daimler die Modellpflege der 2016 eingeführten E-Klasse zeigen. Das neue E-Klasse Cabrio bekommt eine überarbeitete Frontpartie. Das neue Design des Kühlergrills und veränderte Scheinwerfer sorgen für ein aggressiveres Design. Dazu stattet Daimler das Facelift mit MBUX (Mercedes-Benz User Experience) aus.

Das neue Infotainmentsystem setzt seit der Einführung der neuen A-Klasse Anfang 2018 neue Maßstäbe im Bereich der Connected Cars. Hinsichtlich der Technik dürfte die neue E-Klasse über zusätzliche autonome Assistenzsysteme (Level 2) verfügen. Für 2021 plant der Hersteller den Marktstart der fünften C-Klasse-Generation. Die Cabriolet-Version folgt erst 2023.