Ein Augenblick ...

Premiummarke von Toyota: Lexus

Lexus gehört zu der japanischen Toyota Motor Corporation und wurde 1989 gegründet. Im gleichen Jahr fand die
Markteinführung in den USA statt, zwölf Monate später auf dem europäischen Markt. Unter dem Namen Lexus verkauft der Automobilhersteller verschiedene Fahrzeuge aus seinem Premium-Segment. Bei dem klangvollen Markennamen handelt es sich um ein Kunstwort. Dieses verweist bereits auf den luxuriösen Charakter der Modelle. In Deutschland vertreibt das Unternehmen mehrere Modellreihen, von der Kompaktklasse bis zur oberen Mittelklasse. Auch wenn Lexus gerade durch das luxuriöse Design und Auftreten überzeugt, sind diese Autos als Gebrauchtwagen schon zu günstigeren Preisen online zu bestellen. Mit einem Lexus Gebrauchtwagen können Sie also eine Menge Geld sparen.


Luxus auf vier Rädern: Lexus als Marke für Genießer

Die Lexus-Automobile fertigt Toyota in separaten Werken in der Kleinstadt Tahara in Japan. Zudem existiert ein weiterer Produktionsstandort in Kokura, in dem die Fertigung der Hybridmodelle erfolgt. Die Marke Lexus umfasst Limousinen und Sportwagen ebenso wie geländetaugliche Fahrzeuge. Den RX330/350, ein Geländewagen für den amerikanischen Markt, baut ein Werk im kanadischen Cambridge. Doch auch diese Fahrzeugtypen sind als Lexus Gebrauchtwagen zu wesentlich günstigeren Preisen zu kaufen. Wichtig ist hierbei die ausgiebige Suche nach dem passenden Modell als Gebrauchtwagen.


Von der Kompaktklasse bis zur Oberklasse: aktuelle Modelle des Fahrzeugherstellers

Die Modellnamen der Marke Lexus bestehen aus zwei Buchstaben und einer angehängten Zahl, die in der Regel drei Stellen umfasst. Sie gibt den Hubraum des jeweiligen Fahrzeugs an. Beispielsweise verfügt der IS350 über einen 3,5-Liter-Motor. Ein Hybridmodell erkennen die Käufer an einem "h" am Ende des Namens. Für die wenigen Diesel im Produktsortiment verwendet die Toyota Motors Corporation das Kürzel "d".

Zu den favorisierten Wagen aus der Kompaktklasse gehört der Lexus CT. Anfang 2011 erfolgt die Markteinführung des Kompaktwagens gleichzeitig in Japan, Europa und den USA. Der vergleichsweise kleine Lexus mit ansprechendem Design begeisterte von Beginn an die Abnehmer. Im Jahr 2014 verkaufte ihn das Unternehmen europaweit 10.300 Mal. Auch als Gebrauchtwagen ist dieses Modell von Lexus durchaus beliebt. Es zeigt die luxuriöse Klasse der Marke Lexus aber bietet auch gleichzeitig alle Vorteile eines Kompaktwagens.

 

In den Vereinigten Staaten wählen die Käufer zwischen drei Mittelklassemodellen der Marke Lexus:

 

In Europa steht bisher ausschließlich der IS zum Verkauf. Die dritte Generation des Fahrzeugs vertreibt der Automobilhersteller als IS300h in allen Märkten. Auf Grundlage des IS der zweiten Generation entstand die schnittige Sportversion, der IS-F. Ihm folgte ein Cabrio mit zwei Motorisierungen, das IS 250C. Ferner diente der IS als Basis für das Coupé RC, das in Deutschland ausschließlich als Sportvariante RC-F existiert. Durch einen V8-Saugmotor brilliert sie mit 351 Kilowatt, was stolzen 477 PS entspricht.

Die obere Mittelklasse führt der seit 2012 auf dem Markt befindliche Lexus GS in vierter Generation. In der Bundesrepublik wählen die Nutzer zwischen dem GS250, dem GS300h und dem GS450h. Auch hierbei existiert eine Sportvariante, die sich GS-F nennt. Die Marke Lexus steht für ein luxuriöses Fahrgefühl und ein außergewöhnliches Design. Beides vereinen auch die Oberklasse-Fahrzeuge des Autoherstellers. Als Flaggschiff der Marke kam 1989 der LS auf den Markt. Dieser fungiert gleichzeitig als Innovationsträger für neue Automobiltechnologien.

Sicherheit und Komfort gehen bei Toyota Motors Corporation Hand in Hand mit Erfindungsreichtum. Den Mut zu neuen Innovationen beweist der Fahrzeughersteller mit der aktuellen LS-Generation. Die Oberklasse-Wagen besitzen als weltweit einzige Pkw ein Achtstufengetriebe. Zu den wegweisenden Sicherheitstechnologien der Marke Lexus gehört das Advanced Pre-Crash-Sicherheitssystem. Dieses ermöglicht es dem Fahrzeug automatisch, Lebewesen auf der Fahrbahn zu erkennen.

Den LS bietet das Unternehmen in sämtlichen Variationen auf allen Märkten an. Der LS600h beeindruckt hierbei aufgrund eines 5-Liter-Motors. Eleganz verströmen nicht ausschließlich die Limousinen der Premiummarke. Im Angebot von Lexus befinden sich vier SUVs, von denen zwei den deutschen Automarkt bereichern. Dieses Modell ist als Neuwagen nicht unter 100.000€ zu kaufen, daher lohnt sich hier klar der Blick auf den Lexus Gebrauchtwagen bei dem Sie schon mindestens 40% sparen können.


Sportlich und robust: Die Marke Lexus beweist Vielseitigkeit

Mit einem hochwertigen Lexus fahren die Nutzer in der Stadt ebenso wie auf unebenem Gelände. Der Lexus RX, ein SUV, glänzt bereits in der zweiten Generation als Hybridvariante auf dem internationalen Fahrzeugmarkt. Zudem besteht der RX450h als erstes Hybridfahrzeug der Marke. Im Jahr 2014 folgte der NX300h, der erste Kompakt-SUV des Unternehmens. Ihn zeichnen eine aggressive Linienführung und ein aufsehenerregendes Design aus.

Käufer, denen schnittige Sportwagen am Herzen liegen, entscheiden sich für den Lexus SC. Von 2001 bis 2010 bot der Fahrzeughersteller das Klappdach-Cabriolet SC430 deutschlandweit an. Bis 2012 erhielten Autofans die Möglichkeit, den limitierten Lexus LFA zu erwerben. Von diesem fertigte Toyota 500 Stück. Das Sport-Coupé RC-F steht seit 2014 zum Verkauf.


Fazit: Lexus symbolisiert Luxus und Innovation

Die Marke Lexus begeistert stetig mit neuen innovativen Ideen. Sie fungiert in zahlreichen Bereichen als Vorreiter. Beispielsweise erweist sich die Marke als erster Hersteller im Premium-Segment, der Modelle mit Hybridantrieb vertrieb. Damit folgt der Betrieb dem Trend zu emissions- und verbrauchsarmen Fahrzeugen. Das Hybridsystem Lexus Hybrid Drive verbaut er beispielsweise im RX400h und dem GS450h. Die Innovationen und Luxusprodukte sind auch nach Jahren noch Prestigeobjekte in optimaler Qualität, daher kann ein Lexus Gebrauchtwagen genau die richtige Wahl sien.