Ein Augenblick ...

Die Marke Chevrolet – General-Motors preisgünstigste Personenwagen

Chevrolet gehört zum globalen amerikanischen Automobilkonzern General Motors Company. GMC gilt bis heute als der
zweitgrößte Automobilkonzern weltweit. Er vertritt Opel, Cadillac und Vauxhall. Der riesige Konzern zählt in den USA als führender Fahrzeughersteller und kaufte die Chevrolet Motor Company im Jahre 1918. Das goldene Kreuz von Chevrolet stammt vom Schweizer Gründer Louis Chevrolet, der in seinen jungen Jahren Rennfahrer war.


Chevrolet – vom Rennfahrer zu General Motors

Die Gründung von Chevrolet geht auf den ehemaligen Schweizer Rennfahrer Louis Chevrolet zurück. 1911 gründete er das Unternehmen, um gegen den Konkurrenten Ford anzutreten. Nach einem Jahr Entwicklung schaffte es Chevrolet, einen Neuwagen auf den Markt zu bringen, der für fünf Personen konzipiert ist und bereits 105 km/h Spitze erreichte. Nach dessen ersten Erfolge kaufte GMC die Firma im Jahre 1918. Durch neue Innovationen überholte Chevrolet den Marktführer Ford in den späten 1920er-Jahren. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg startete im Jahre 1953 Chevrolet Corvette als erster Sportwagen durch. Nach anfänglichen Verkaufsschwierigkeiten gilt die Corvette bis heute als erfolgreichster US-amerikanischer Sportwagen, der als Gebrauchtwagen schon zu günstigeren Preisen gekauft werden kann. Mit dem größeren Andrang von japanischen Herstellern steigt der Konkurrenzdruck. Die Marke Chevrolet galt bis dahin als preisgünstigster Automobilanbieter in den USA.

Von 2005 bis Ende 2015 stammten die Fahrzeuge unter der Marke Chevrolet vom Autohersteller Daewoo. Daewoo ist eine Firma aus Südkorea, die die Technik für die Pkws lieferte. Mit den Jahren entwickelten sich die Chevrolet-Modelle weiter und traten vom Konzept des Daewoo zurück. Bis 2015 unterschied sich das Angebot der Chevrolet Modelle weltweit nur in nicht nennenswerten Details.


Rücktritt aus dem westeuropäischen Markt

2013 erklärte das Unternehmen, dass es sich bis Ende 2015 vom westeuropäischen Markt zurückziehen möchte. In Deutschland geschah dies bereits 2014, was sich in den sinkenden Neuzulassungen bemerkbar macht. Im März 2017 sank der Anteil an Besitzumschreibungen von Chevrolet bei 0,5 Prozent. Dies geschehe, damit die Marke Opel den europäischen Markt für sich erobern kann. Allerdings bleiben die Sportmodelle Camaro und Corvette weiter im Angebot von Chevrolet

Das Unternehmen kündigte an, dass Ersatzteile und Serviceleistungen bis mindestens 2025 weiter bestehen. Falls noch Neuwagen bei unterschiedlichen Händlern gelistet sind, handelt es sich um die letzten Modelle, die in Europa zur Verfügung stehen.


Chevrolet Volt – das Zukunftsauto

Das Unternehmen zeigt sich innovativ und modern. Es möchte weiterhin preisgünstige Fahrzeuge der Marke Chevrolet anbieten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Aus diesem Grund bringt der Automobilhersteller den Chevrolet Volt in den Markt. Das Besondere an diesem Modell ist eine erhöhte Reichweite. Dieses Elektrofahrzeug oder das sogenannte E-REV, Extended-Range Electric Vehicle, soll über eine enorme Kapazität verfügen und den Fahrer über mehrere hundert Kilometer weit bringen.


Chevrolet Corvette und Camaro in Europa

In Westeuropa und größtenteils Osteuropa zogen sich die Alltagsfahrzeuge und Personenwagen der Marke Chevrolet aus dem Markt zurück. Was allerdings im Verkauf bleibt, sind die Fahrzeuge Chevrolet Corvette und Chevrolet Camaro. Diese Modelle sind vor allem als Gebrauchtwagen sehr beliebt, da Sie immer die Aufmersamkeit der Menschen auf sich ziehen.

Die neue Corvette Z06 verfügt über ein optionales 8-Gang-Automatikgetriebe mit Schaltwippen und einem leistungsstarken V8-Motor. Mit 485 kW oder 659 PS rast das Fahrzeug in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dieser Supersportwagen findet sich beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und auf den Autobahnen. Eine weitere Innovation der Corvette von Chevrolet ist der Performance Data Recorder. Mit diesem Tool ist es möglich, die Highlights der Rennstrecke festzuhalten. Für diesen Zweck ist in der Windschutzscheibe eine HD-Kamera integriert. Der Recorder analysiert anhand von GPS-Daten und Beschleunigungssensoren die Runden auf der Teststrecke. 

Der neue Chevrolet Camaro verfügt über ein optionales 8-Gang-Automatikgetriebe mit Schaltwippen und einem V8-Motor. Unter der Motorhaube verbergen sich gewaltige 453 PS oder 333 kW. Der Camaro bietet auch als Gebrauchtwagen eine einzigartige Kombination aus High-Performance Technologien, einem verbesserten Design und moderner Ingenieurskunst. Das sechste Modell des Camaro ist 90 Kilogramm leichter und verfügt über leistungssteigernde Technologien, wie das Magnetic Ride Control™. Mit dem 6,2-Liter-V8-Motor flitzt der Camaro in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.


Chevrolet auf der Kinoleinwand

Chevrolet platziert sich nicht selten in verschiedenen Filmen und Blockbustern. Einer der bekanntesten Autofilme in der heutigen Zeit ist die Filmreihe "Transformers". In diesen Action-Filmen, die auf der ganzen Welt zu sehen sind, basieren fünf Hauptcharaktere auf verschiedenen Fahrzeugen der Marke Chevrolet.

Chevrolet steht für eine breite Palette an

  • zuverlässigen,
  • modernen und
  • preisgünstigen

Fahrzeugen. Vom alltäglichen Kleinwagen bis hin zum Supersportwagen stellt Chevrolet ein beliebter Begleiter vieler Autoliebhaber dar. Die Gebrauchtwagen von Chevrolet können Sie online einfach bestellen und sind damit nicht auf ansässige Händler in Ihrer Umgebung angewiesen.