content-https://images.ctfassets.net/pmmyb8qsa37v/62yfEO5dX22Tw5CItCOec2/246636ffb7cd1174813c90977a30cacd/Finanzierung_vs_Leasing_.png?w=700&q=70&fm=jpg

Finanzierung oder Leasing?

Die Zeit ist reif! Ein neues Auto muss her! Dafür gibt’s verschiedene Gründe: Ein neuer Job, Familienzuwachs oder einfach eine sparsame Alternative. Doch was ist, wenn einfach das notwendige Kleingeld fehlt?

Der kleine, aber feine Unterschied

Es gibt viele Möglichkeiten, ein neues Auto zu erwerben. Zu den beliebtesten Varianten gehören die Finanzierung durch einen Kredit oder durch Leasing. Bei der Kreditfinanzierung geht das Auto am Ende der Ratenzahlung in Deinen Besitz über. Beim Leasing hingegen zahlst Du lediglich für dessen Nutzung und gibst es nach einem festgelegten Zeitraum wieder zurück. Welche Variante am besten für Dich geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

content-https://images.ctfassets.net/pmmyb8qsa37v/59A2kfEQU8g95qQvJAiiwX/b2999c14882892962b6c624047c2ee98/varianten.png?w=700&q=70&fm=jpg

Für wen eignet sich welche Variante?

Leasing eignet in erster Linie für Geschäftsleute. Die monatlichen Leasing-Raten lassen sich immerhin steuerlich absetzen. Die unterschiedlichen Laufzeiten ermöglichen zudem mehr Flexibilität bei der Fahrzeuganschaffung. Für Personen oder Unternehmen, die nur kurzfristig ein Fahrzeug benötigen, ist dies also eine gute Option.

Allerdings müssen Leasingnehmer auch mit einigen Einschränkungen rechnen. Beim Kilometerleasing zum Beispiel darf während der Laufzeit die vereinbarte Kilometeranzahl nicht überschritten werden. Andernfalls entsteht für den Leasingnehmer ein Mehrkostenaufwand. Auch Kosten für Inspektionen und außerplanmäßige Reparaturen zahlst Du selbst.

Bei der Finanzierung kann das Auto je nach Kreditgeber in der Regel auf verschiedene Arten abbezahlt werden. Bei instamotion kannst Du zwischen der klassischen Finanzierung oder der Ballonfinanzierung wählen. Der Kredit lässt sich also genaustens auf Deine Lebenssituation abstimmen.

Eine Finanzierung hat den Vorteil, dass du Dich im Gegensatz zum Leasing an keinerlei Kilometerbegrenzung halten musst – und sollten Reparaturen anfallen, kannst Du Dir zu mindestens sicher sein, dass die Investitionen in Dein eigenes Auto fließen.

content-https://images.ctfassets.net/pmmyb8qsa37v/9PDoQbvVNyk9rpFlnaXvU/1dc62cd912e1ed598653defadc28eec8/leasing_vor_und_nachteile.png?w=700&q=70&fm=jpg

Vor- und Nachteile beim Leasing

image1

Flexibilität aufgrund kurzer Laufzeiten

image2

Für Unternehmer steuerlich absetzbar

image1

Kein Besitzübergang

image2

Freie Werkstätten sind i. d. R. ausgeschlossen

image3

u. U. teure Nachzahlungen

image4

Leasing-Verträge sind i.d.R. nicht kündbar

Vor- und Nachteile bei der Finanzierung

Fahrzeug geht nach Ablauf der Ratenzahlung in Deinen Besitz über

image2

Niedrige Raten dank längerer Laufzeiten

image3

Keine Werkstattbindung

image4

Das Auto kann i.d.R. refinanziert werden

image1

Weniger Flexibilität als beim Leasing

image2

Die Raten können nicht steuerlich geltend gemacht werden

content-https://images.ctfassets.net/pmmyb8qsa37v/3TtwQ3AXsONqqmerkswatB/752c3e4b9ea5109c4b64aedc7d9f3791/finanzierung.png?w=700&q=70&fm=jpg

Warum eine Finanzierung für Privatpersonen die bessere Entscheidung ist

Die Annahme, „Leasing sei günstiger“, setzt sich heute immer noch durch. Doch ein Leasing-Fahrzeug kann auch schnell zum teuren Spaß werden. Der Leasingnehmer zahlt während der gesamten Laufzeit einen meist hohen Schuldzins und ist üblicherweise dazu verpflichtet, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. Nicht zu vergessen: Der Mehrkostenaufwand nach Abgabe des Fahrzeugs sowie die Kosten, welche möglicherweise durch die Neuanschaffung eines Pkws entstehen.

Wer sein Auto länger als drei Jahre fahren möchte und es nicht für gewerbliche Zwecke nutzen möchte, für den ist definitiv der Finanzierungsweg die bessere Entscheidung.