Der Mercedes-Benz ML-Klasse gebraucht: Wissenswertes vor dem Kauf

Der Mercedes-Benz ML-Klasse als Gebrauchtwagen gehört zu den beliebten Modellen auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Er gilt als erste M-Klasse und nimmt bei dem Stuttgarter Automobilhersteller eine besondere Rolle ein. Beim Produktionsbeginn 1997 stellt er das erste Sport Utility Vehicle seiner Zeit dar. Eine weitere Besonderheit bezieht sich auf die Fertigung des Wagens. Diese fand vollständig in den USA, in der Stadt Tuscaloosa, statt. Seinen Weg nach Deutschland fand dieser Mercedes erst im Frühling des Jahres 1998.


Vom Außenseiter zum Spitzenreiter: der gebrauchte Mercedes-Benz ML-Klasse

Zunächst traf der ML in Deutschland auf wenig Zuspruch. Der Grund bestand in den Qualitätsproblemen. Vorwiegend das schnell verschlissene Material sowie die schlechte Verarbeitungsqualität sorgten für Missstimmung der deutschen Autofans. Darauf reagierte der Autohersteller im Jahr 1999 mit einem ersten Facelift. Dieses steigerte die Beliebtheit des Mercedes-Benz ML-Klasse als Gebrauchtwagen.

Endgültig eroberte das Unternehmen die Herzen der Fahrer mit einem weiteren Facelift im Jahr 2001. Speziell die Innenausstattung unterlag einer deutlichen Veränderung, die zu einem kratzunempfindlichen, bedienerfreundlichen Interieur führte. Gleichzeitig fanden vorteilhafte Modifikationen an der Lenkung sowie am Fahrwerk statt. Um die ML-Klasse Mercedes-Benz gebraucht zu erwerben, bietet sich daher ein 2001er-Modell an. Dieses besticht durch:

Nach diesem Facelift kam es zu einer großen Nachfrage des Fahrzeugs. Zudem interessieren sich bis heute viele Zweitkäufer für den Gebrauchtwagen Mercedes-Benz ML-Klasse. Dies resultiert vorwiegend aus dem üppigen Platzangebot des Modells. Der Gepäckraum fasste zwischen 630 und 2.000 Litern.


Die ML-Klasse bedient verschiedene Geschmäcker

Um den Mercedes-Benz ML-Klasse gebraucht zu kaufen, stehen verschiedene Motorvarianten zur Auswahl. Das Einstiegsmodell bildet der ML 230, versehen mit einem 2,3-Liter-Vierzylinder-Motor. Allerdings geht das kräftige SUV mit einem hohen Gewicht einher. Daher profitieren viele Fahrer von einem leistungsstarken Motor. Als Topaggregat etablierte sich der ML 55 AMG mit einer Leistungsstärke von 347 Pferdestärken.

Entscheiden sich die Käufer, einen gebrauchten Mercedes-Benz ML-Klasse zu erwerben, lohnt der Kauf eines neueren Modells. Ab dem Produktionsjahr 2010 nehmen die häufigen Pannenursachen deutlich ab.


Fazit: die ML-Klasse vereint viele Vorteile

Entscheiden sich die Zweitkäufer für den Gebrauchtwagen Mercedes-Benz ML-Klasse, bewährt sich ein Modell mit V8-Benzinmotor. Die Wagen bieten viel Stauraum, sodass sie sich als Familienauto eignen. Neben der komfortablen Ausstattung brillieren sie mit den hohen Sicherheitsstandards.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.