Technik

Connected Car Services – welche gibt es und was können sie?

11. März 2020
Lesezeit: 3 Minuten

Hi, mein Name ist Connected Car Service. Noch nie von mir gehört? Ich stelle im Auto eine permanente Verbindung zum Internet her und bin daher ziemlich nützlich. Ein Test von Auto Bild mit verschiedenen Fahrzeugmodellen ist mir gegenüber allerdings nicht wirklich ermutigend ausgefallen: Jeder Hersteller bastelt vor sich hin. Insgesamt entsteht auf diese Weise eine Art Flickenteppich: In jedem Auto bzw. bei jeder Automarke finden sich andere Features und Benutzeroberflächen, die es insbesondere dir schwer machen, mich zu nutzen. Bis du dich bei einem Fahrzeugwechsel in mein System eingefuchst hast bzw. wirklich alle Funktionen erprobt und ausgelotet hast, wird einige Zeit vergehen… Eine Eigenschaft, auf die ich nicht stolz bin. Aus dem Grund wirst du den Umgang mit meiner neuen Technik sehr mühsam finden – aber wir schaffen das schon!

Datenschutz ist leider nicht so meine Stärke

Meine Funktionen sind hilfreich und vielversprechend: So kann ich dir zum Beispiel ganz gezielt Unfallwarnungen für genau die Strecke aussprechen, auf der du dich gerade befindest. Leider haben meine modernen Systeme unbestreitbar einen großen Nachteil: Es kommen nicht nur sicherheitsrelevante und nützliche Daten zu dir ins Auto, nein, eine Menge Daten fließen auch ab. Dein Fahrzeug kann immer und überall geortet werden, sodass es möglich ist, sehr detaillierte Bewegungsprofile zu erstellen. Möchtest du wirklich, dass irgendjemand über diesen stetigen Datenabfluss herausfinden kann, ob oder wie oft du die jeweils zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hast? Wahrscheinlich eher nicht.

Slider

Für Autobauer, die auf deine persönlichen Daten über mich – deinen Connected Car Service – Zugriff erhalten, sind diese Daten wertvoll. Keine Panne entgeht dem Hersteller, er erhält genaueste Kenntnisse über deinen Treibstoffverbrauch, möglicherweise kann so ein System auch ermitteln, wie schwer dein Fahrzeug jeweils beladen wird. Ich biete viele Möglichkeiten, wirklich! Leider sorgen meine Hersteller aber auch für einige Risiken, die sich nur schwer abschätzen lassen. Ich bin damit das Tor, durch das Daten in zwei Richtungen fließen können. So ehrlich möchte ich zu dir sein, sofern du ein Kfz mit mir in Erwägung ziehst.

Welche Wagen werden mit Connected Car Service ausgestattet?

Alle großen Autobauer tüfteln an meiner neuesten Technik herum und statten in der Regel eines oder gleich mehrere Flaggschiffe ihrer Fahrzeugflotte mit mir aus. In einem Test der Auto Bild wurden folgende Fahrzeuge mit Connected Car Service unter die Lupe genommen:

Im Test wurden die folgenden Sparten bewertet: Entertainment, Fernsteuerung, Apple CarPlay, Personalisierung sowie die Sprachsteuerung.

Natürlich gibt es abgesehen von den hier genannten Wagen noch andere Marken bzw. Modelle mit mir als Connected Car Service. Schau einfach in die jeweilige Werbung: Ich bin aktuell nämlich ziemlich in; man spricht auf Herstellerseite gern über mich.

Hard- und Softwarekomponenten der Connected Car Services

Natürlich gehört zu mir immer ein Bildschirm, dessen Größe variieren kann. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 17 Zoll stellt sich bereits mir die Frage, ob eine derart große Monitorfläche im Cockpitbereich dir gegenüber nicht auch störend wirken kann. 

Apple VS Android – der Kampf der Giganten geht in die nächste Runde

Als Apple Car Play und Android Auto biete ich zwei konkurrierende Systeme, die es ermöglichen sollen, Funktionen von Smartphones über die bzw. mit der Kommunikationsanlage eines Autos zu nutzen. Gesteuert werde ich über Berührungen, Gesten oder Sprachsteuerung. Allerdings gibt es hier keine einheitlichen Vorgaben in der Automobilindustrie. Jeder Hersteller entwickelt, ohne mit den Mitbewerbern Absprachen zu treffen. Das führt dazu, dass für den Endverbraucher eine verwirrende Vielfalt an unterschiedlichen Bedienungsvorschriften zu beachten ist. Ich kann verstehen, dass ich dir damit den ein oder anderen Nerv raube – entschuldige!

Was bringt ein Connected Car Service mit?

Als Connected Car Services stelle ich dir in der Regel im Auto einen Hot-Spot her, sodass du darüber aufs Internet zugreifen kannst. Ladesysteme – kabelgebunden oder kabellos – gehören ebenfalls zum Angebot der meisten Connected Car Services, ebenso wie Sprachbediensysteme und Bluetooth-Schnittstellen. Es gibt mich sogar mit einer Microsoft Office Anbindung, da staunst du oder? Ein weiteres meiner nützlichen Tools ist die On-Street-Parking-Information. Damit verspreche ich dir: keine blinde Parkplatzsuche mehr!

Der Zugriff auf Verkehrsinformationen sowie Google Maps in Echtzeit ist praktisch und erhöht zudem die Fahrsicherheit. Zum Beispiel Porsche hat unter der Bezeichnung InnoDrive einen Abstandsregeltempomat in den Connected Car Service des Panamera integriert. Auf meinem Display ist manchmal das Bild der Rückfahrkamera dargestellt. Einige meiner Connected Car Service-Brüdern bieten automatische Funktionen im Falle von Unfall, Panne oder Diebstahl, sehr hilfreiche Gesellen sage ich dir. 

Mein Autohersteller will dich!

In der Regel versuchen die größeren Hersteller ihre Autokunden, die ein Fahrzeug mit Connected Car Services wie mir besitzen, dazu zu bewegen, sich mit Plattformen des jeweiligen Herstellers zu vernetzen. Genau deshalb arbeiten die Hersteller nicht miteinander, sondern konkurrieren. Diese Plattformen bieten einiges an Möglichkeiten und Services für Kunden. Allerdings stellen sie auf diesem Wege den Betreibern der Plattformen viele persönliche Daten von dir durch deine Nutzung zur Verfügung – deine Entscheidung, wie du das findest.