3-Sitzer sind oft Kastenwagen oder Nutzfahrzeuge

Früher waren Fahrzeuge mit drei Sitzen im vorderen Bereich keine Seltenheit. Es gab eine durchgehende Sitzbank, auf der bis zu drei Personen bequem Platz nehmen konnten. Wenn heute ein 3-Sitzer verkauft wird, so handelt es sich in den meisten Fällen um einen Kleintransporter oder auch um einen Pick-up, denn die Sitzplatzanordnung in herkömmlichen Pkws mit drei Sitzplätzen vorne wurde bereits nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. Häufig sind es Fahrzeuge mit kurzem Fahrerhaus, die drei Sitzplätze bieten, und zwar im ganzen Fahrzeug.

Kleintransporter, Kastenwagen und Pick-ups mit drei Sitzen

Eigentlich ist das Konzept der 3-Sitzer keineswegs neu. Schon Anfang der fünfziger Jahre gab es die ersten Transporter, die mit drei Sitzen ausgestattet waren. Es gab sie als Pritschenwagen oder auch als geschlossene Transporter. Auch spätere Nutzfahrzeuge wie zum Beispiel der Mercedes-Benz Sprinter waren standardmäßig mit drei Sitzen ausgestattet. Auch viele japanische Hersteller übernahmen dieses Konzept mit einem Aufbau als Nutzfläche sowie drei Sitzflächen im Frontbereich. Bei einer anderen Fahrzeugklasse ist dieses Konzept ebenfalls zu finden: Es sind die Pick-ups nach amerikanischem Vorbild, die häufig als 3-Sitzer angeboten werden. Überhaupt sind amerikanische Fahrzeuge schon viel länger als Fahrzeuge mit drei Sitzplätzen erhältlich. Pick-ups und andere Nutzfahrzeuge haben in den vereinigten Staaten eine lange Tradition. Aber auch in Deutschland und in Europa erfreuen sich die Fahrzeuge mittlerweile einer immer größer werdenden Beliebtheit. Sie bieten einerseits eine große Nutzfläche, andererseits können immerhin bis zu drei Personen bequem mitfahren, was zum Beispiel nicht der Fall ist, wenn bei einem Kombi die hinteren Sitze umgeklappt werden, um die gesamte Ladefläche nutzen zu können.

3-Sitze und jede Menge Ladefläche

Kastenwagen und andere Nutzfahrzeuge sind vor allem bei Handwerksbetrieben beliebt. Sie können die benötigte Werkzeugausrüstung bequem aufnehmen, häufig sogar noch zusätzlich benötigte Arbeitsmittel. Die drei Sitze reichen in den meisten Fällen aus, um genügend Handwerker zu transportieren.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.