Suzuki Van gebraucht online kaufen

Viel Platz für jeden
Viel Platz für jeden

Der Hersteller Suzuki ist in Europa für seine Klein- und Kleinstwagen sowie für seine große Auswahl an Motorrädern bekannt. Einen Suzuki Van gebraucht finden Sie selten im Handel. Ab dem Jahr 1982 produzierten die Hersteller sogenannte Kei-Cars für den japanischen Markt. Diese Fahrzeugklasse läuft ebenso unter der Bezeichnung K-Car. Das bedeutet übersetzt „leichtes Automobil“.

weiterlesen

0 Autos für Dich
Suzuki
Van/Kleinbus
%Topangebote

Momentan gibt es keine Ergebnisse für Deine Suche

no results

Aber lass uns in Kontakt bleiben, wir finden das passende Auto für Dich

Updates erhalten
Lösche einfach einen Filter oder versuche es erneut:

Mit einem japanischen Suzuki Van Gebrauchtwagen punkten

Der Hersteller Suzuki ist in Europa für seine Klein- und Kleinstwagen sowie für seine große Auswahl an Motorrädern bekannt. Einen Suzuki Van gebraucht finden Sie selten im Handel.

Ab dem Jahr 1982 produzierten die Hersteller sogenannte Kei-Cars für den japanischen Markt. Diese Fahrzeugklasse läuft ebenso unter der Bezeichnung K-Car. Das bedeutet übersetzt „leichtes Automobil“. Es handelt sich in dem Sinne nicht um Automobile mit geringem Gewicht. Um als Kei-Car auf den Markt zu kommen, beschränkt sich der Pkw auf eine Fläche von 3,39 x 1,475 Metern. Der Hubraum des Motors liegt unter 660 cm³. In Deutschland ist diese Fahrzeugklasse nicht verbreitet. Der smart Fortwo ist im Vergleich 84 Millimeter zu breit. Der Dreizylinder weist 38 cm³ Hubraum zu viel auf, um ein K-Car zu sein.

Auffällig an den Kei-Cars ist die Raumnutzung. Die Suzuki Van gebraucht schaffen auf wenig Bodenfläche viel Platz. Das macht sie zu wahren Parkplatzhelden in der Großstadt. Wünschen Sie sich einen Suzuki Van gebraucht, wählen Sie aus folgenden Kei-Cars:

Da die Suzuki Van gebraucht nur in Japan erhältlich sind, sind sie schwer erhältlich. Einer der ersten Suzuki Vans war der Suzuki Suzulight. Das Kei-Car war zwischen 1955 und 1969 verfügbar. Es war das erste Automobil des japanischen Herstellers. Vorher baute dieser ausschließlich Motorräder. Nachfolgemodell war der Suzuki Fronte. Die Japaner produzierten den Van ab 1962. Diese Suzuki Van gebraucht gehören zu den beliebten Oldtimern.


Begriffe zum Suzuki Van Gebrauchtwagen

CVT = Continuously Variable Transmission, stufenloses Getriebe
4WD = Suzuki Every mit Allradantrieb

Suzuki Van Gebrauchtwagen online kaufen Slider 2

Im Suzuki Van ist genug Platz für die ganze Familie und Platz für Einkäufe und Koffer für den Urlaub.

Suzuki Van Gebrauchtwagen online kaufen Slider 1

Auch mit Dachträger macht der Suzuki Van eine gute Figur.

Suzuki Van Gebrauchtwagen online kaufen Slider 2

Im Suzuki Van ist genug Platz für die ganze Familie und Platz für Einkäufe und Koffer für den Urlaub.

Suzuki Van Gebrauchtwagen online kaufen Slider 1

Auch mit Dachträger macht der Suzuki Van eine gute Figur.

Diese Modelle erwirbst du als Suzuki Van gebraucht

Suzuki Every Landy/Suzuki Super Carry

Beim Suzuki Every handelt es sich um einen Kleintransporter der japanischen Kei-Car-Klasse. Die Produktion des Wagens startete 1982. Er gilt als die Mini-Van Version des Suzuki Carry.

Dieser Suzuki Van gebraucht besaß ein Hochdach. Er verfügte über vier Sitzplätze, die Fahrzeugnutzer zu Liegesitzen umfunktionierten. Neben einem wegklappbaren Tisch, elektrischen Fensterhebern und einem großen Schiebedach bot der Pkw viele Ausstattungsdetails. Diese hingen von der gewählten Ausstattungsvariante ab.

Die erste Generation des Suzuki Van Gebrauchtwagen besaß 0,54- bis 0,8-Liter-Ottomotoren. Neben Frontantrieb gab es den Suzuki Van gebraucht mit Allradantrieb. Kunden wählten zwischen 4-Gang-Schaltgetriebe (5-Gang-Schaltgetriebe beim 4WD) und einem 3-Stufen-Automatikgetriebe.

Die Kleinbus- und Kastenwagen-Varianten ab 1999 laufen unter der Bezeichnung Suzuki Every Wagon. Zwischen 1999 und 2005 vermarkte Suzuki den Pkw in Europa als Suzuki Carry. Im Jahr 2000 folgte eine Variante mit sieben Sitzen. Die Vermarktung erfolgt unter dem Namen Suzuki Every Landy. Er besaß einen 1,3-Liter-SOHC-Benzinmotor mit 85 PS. Der Pkw kam mit Front- oder Allradantrieb. Die Kraftübertragung erfolgte via 5-Gang-Schaltgetriebe oder 4-Stufen-Automatikgetriebe. Der Import in Deutschland stoppte 2002. 2005 endete die Produktion weltweit. 2007 folgte der Suzuki Landy/Randy als neuer Van.

Suzuki Landy

Suchen Sie einen Suzuki Van gebraucht, ist der Landy die neuere Variante. Seit 2007 ist der Wagen auf dem Markt. Der Suzuki Van Gebrauchtwagen gilt als überholter Nissan Serena. Die erste Generation verfügte über einen 101-kW-Ottomotor. Optisch überzeugte der Suzuki Van gebraucht mit seinem kantigen, modernen und sportlichen Design.

Der Suzuki Landy SC26 der zweiten Generation war zwischen 2010 und 2016 erhältlich. Hier gab es Ottomotoren mit 2,0 Litern Hubraum und 106 bis 108 kW.

Den Benziner erwerben Sie als Suzuki Van gebraucht mit Vorder- oder Allradantrieb. Eine stufenlose CVT-Automatik übersetzt die Motorenleistung.

Im Dezember 2016 erschien die dritte Generation des Pkw. Der Wagen kommt mit 110 kW, 150 PS und Automatikgetriebe.

Kaufen Sie den Suzuki Van gebraucht, wählen Sie zwischen Front- und Allradantrieb. Es gibt:

  • einen Ottomotor mit 2,0 Litern Hubraum (110 kW)

  • einen Otto-Hybrid-Motor mit 1,2 Litern Hubraum (62 kW Benziner + 100 kW Elektromotor).

Der Pkw besitzt einen 1,8 kWh großen Akku. Diesen lädt der 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 84 PS. Der Hybrid kommt wahlweise mit Allradantrieb. Bei dem Suzuki Van Gebrauchtwagen handelt sich im einen 8-Sitzer.

Optisch überzeugt der Pkw mit:

  • zweistufigen Scheinwerfern

  • markanter Schulterlinie

  • schwimmenden Dach

Im Inneren bietet er viel Platz.

Suzuki Palette

Der Palette ist ein Kei-Car, das Kaufinteressenten ausschließlich in Japan als Suzuki Van gebraucht erwerben. Der Hersteller produzierte es zwischen 2008 und 2013. Der Suzuki Van Gebrauchtwagen ist als Mazda Flair Wagon oder Nissan Roox in Europa erhältlich.

Er besitzt:

  • zwei hintere Schiebetüren

  • ein Handschuhfach mit Kühlfunktion

  • versenkbare Rücksitze

  • Keyless-Go-System

  • Doppelairbags vorne

Der Dreizylinder-Ottomotor besitzt 0,7 Liter Hubraum. Sie erwerben das Fahrzeug als Suzuki Van gebraucht als Saug- und Turboversion. Die Kraftübersetzung erfolgt mit CVT-Getriebe. In der Standardversion bringt der Wagen 40 kW (54 PS) bei 6.500 Umdrehungen. Der Turbo verfügt über 47 kW (64 PS) bei 6.000 Umdrehungen. Der Frontantrieb ist serienmäßig. Alternativ wählen Kunden den Suzuki Palette mit Allradantrieb.

Einsatzgebiete der Suzuki Van Gebrauchtwagen

Nutzen / Modell Suzuki Van

Stadt: 5

Überland: 4

Autobahn: 3

Berge: 3

Offroad: 2

Einkaufen: 5

Familie: 5

Langstrecke: 4

Parken: 4

Urlaub: 5

Seniorentauglich: 4

Fahrspaß: 1

Jäger: 1

Golfer: 3

Wintersport: 1

Camping: 1

Surfen: 1

Ballsportarten (Fußball, Handball, etc.): 5

1= ungeeignet, 5= sehr geeignet

 

Kaufen Sie einen Suzuki Van gebraucht, freuen Sie sich über ein familientaugliches Stadtfahrzeug. Trotz seiner kompakten Maße bietet es viel Komfort und Platz im Innenraum. Im Gegensatz zu herkömmlichen Vans sind die Kei-Cars wahre Platzwunder. Damit finden Sie in der Innenstadt schnell einen passenden Parkplatz. Die große Ladefläche der Gebrauchtwagen lädt zum Verreisen und Shopping ein. Umklappbare Sitzreihen vergrößern die Ladefläche.

Die Kei-Cars sind für Überlandfahrten, Autobahntouren und Langstreckenfahrten nicht gedacht. Aufgrund von geringen Leistungen fühlt sich der Pkw in der Stadt am wohlsten. Für bergige Gegenden bevorzugen Sie den Allradantrieb. Ein typischer Offroader ist der Suzuki Van nicht. Er überzeugt mit viel Platz auf kleinem Raum. Der Fahrspaß bleibt auf der Strecke. Die geringen Leistungen reichen nicht aus, um sich auf der Autobahn mit anderen Fahrzeugen seiner Klasse zu messen.

Ein Partner fürs Campen, Jagen, Wintersport und Surfen ist der Suzuki nicht. Hier fehlt es dem Wagen an Größe und Ausstattung. Einzig der Golfer freut sich über genug Platz für seine Schläger.


Die Zukunft des Suzuki Vans

In Deutschland finden Sie nur wenige Suzuki Vans gebraucht. Das liegt vor allem daran, dass der japanische Hersteller die Autos ausschließlich in Japan vertreibt. Die kleinen Kei-Cars sind in Europa nicht verbreitet. Einen neuen Van wird es in absehbarer Zeit nicht geben.

Alternativ setzen Sie auf den Nissan Dayz Roox. Er kam 2019 neu auf den Markt und basiert auf den Suzuki Palette SW.

Für Suzuki geht der Trend in Richtung Elektrifizierung. Mit Mild-Hybriden überholt er sukzessiv sein Angebot. Damit bietet der japanische Hersteller in Zukunft eine ökologische Alternative zu den herkömmlichen Benzin- und Dieselmotoren.