Garantie

Full-Coverage Gebrauchtwagengarantie

1.1 Welche Teile sind umfasst?

Die Gebrauchtwagengarantie umfasst die Funktionsfähigkeit aller mechanischen und elektrischen Teile des Fahrzeugs, soweit diese nicht nachfolgend ausgenommen sind.

1.2 Welche Teile sind nicht umfasst?

Neben den hier aufgeführten besonderen Ausschlüssen der Full-Coverage Gebrauchtwagengarantie gelten die generellen Ausschlüsse der Gebrauchtwagengarantie.

Hinweis: Sie finden Ausschlüsse unter Ziffer 5. (Garantieausschlüsse).

Die im Folgenden aufgezählten Teile sind nicht von der Gebrauchtwagengarantie umfasst:

- Periphere Auspuffsystem;

- Glaskomponenten und Spiegelgläser, Audio- und Multimediasysteme, Navigationssysteme, Telefonhalterung;

- Motorlager, elastische Elemente zur Stoßdämpfung und der Aufhängung;

- Karosserie inklusive Karosseriedichtungen und Anbauteile;

- Felgen, Reifen und Sensoren zur Überwachung des Reifendrucks;

- Scheinwerfer: Scheinwerfergehäuse, Leuchtmittel, Xenonbrenner;

- Batterien;

- Kupplungs-Kit, Bremsscheiben, Bremsklötze, Bremsbeläge, Radnaben, Radbolzen, Stoßdämpfer, Filter, Zündkerzen und Wischblätter;

- Innenausstattung, Außenausstattung und Außenverkleidung;

- Chassis;

- Sicherung

- Nur relevant bei Elektrofahrzeugen: Hochvoltbatterie inklusive SME-Steuerelektronik, Sicherungsbox (SBOX) Gehäuse, Innenteile, Kühlsystem und Speicherheizung.

- Achsantrieb und Achsaufhängung: Kardanwellen, Achsantriebswellen, Antriebsgelenke (ausgenommen Manschetten), mechanische und elektronische Systeme der Antriebsschlupfregelung, Radlager, Radnaben.

 

2. Garantiefall

Ein Garantiefall liegt bei einem Verlust der Funktionsfähigkeit (Defekt) an einem vom Deckungsumfang umfassten Bauteil vor. Kein Garantiefall stellen Geräusche jeglicher Art sowie optische Mängel dar, solange die Funktionsfähigkeit gegeben ist.

 

3 Garantieleistungsumfang

3.1 Garantieleistung

Der Garantiefall begründet einen Anspruch auf fachgerechte Instandsetzung gegen den Garantiegeber.

3.2 Reparatur

Bei Reparatur erstattet, vorbehaltlich der nachstehenden Ziffer 4.4. (Einschränkung der Garantieleistung) und Ziffer 4.5. (Maximale Entschädigungsleistung), der Garantiegeber für die fachgerechte Instandsetzung die erforderlichen und tatsächlich angefallenen Lohn- und Materialkosten im nachfolgenden Umfang.

a) Die Materialkosten werden höchstens auf Basis der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) des jeweiligen Fahrzeugherstellers erstattet.

b) Die Lohnkosten werden höchstens auf Basis der Arbeitszeitrichtwerte des jeweiligen Herstellers nach den Lohnkosten der reparierenden Werkstatt erstattet.

c) Die Erstattung der Umsatzsteuer erfolgt nur, wenn sie tatsächlich angefallen ist und der Rechnungsempfänger nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.

d) Prüf-, Mess-, Programmier- und Einstellarbeiten werden ersetzt, sofern sie in direktem Zusammenhang mit dem zu ersetzenden Bauteil stehen.

3.3 Leistungsumfang bei Reparatur im Ausland

Sollte eine Reparatur außerhalb des Landes, in dem das Garantieversprechen gewährt wurde, vorbehaltlich der Ziffer 8. (Geltungsbereich) erforderlich sein, kann es sein, dass die Werkstatt vom Garantienehmer die Zahlung der Reparaturrechnung verlangt. In diesem Fall muss der Garantienehmer die Reparatur bezahlen und den Erstattungsanspruch gegen den Garantiegeber geltend machen.

Wenn die Reparatur außerhalb des Landes erfolgt, in dem das Garantieversprechen gewährt wurde, verpflichtet sich der Garantienehmer:

a) die Garantierechnung innerhalb eines Monats nach Ausstellung dem Garantiegeber vorzulegen; und

b) sicherzustellen, dass die Reparaturrechnung die durchgeführten Arbeiten, die Materialkosten und die Lohnkosten (Arbeitszeitrichtwerte des jeweiligen Herstellers und deren Kosten) aufgeführt sind.

Der Leistungsumfang gemäß Ziffer 4.2. (Reparatur) gilt auch für diese Ziffer 4.3. (Leistungsumfang bei Reparatur im Ausland) entsprechend.

3.4 Einschränkung der Garantieleistung

a) Im Garantiefall werden solche Kosten oder Instandsetzungsmaßnahmen nicht übernommen, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem gedeckten Bauteil stehen. Hierunter fallen insbesondere: Bergungs- und Abschleppkosten, Übernachtungs- und Verpflegungskosten, Ersatzwagenkosten, Schadenersatz für Nutzungsausfall oder Verspätung.

b) Nicht erstattet werden Kosten für Bauteile, Komponenten oder Betriebsstoffe, die aufgrund ihres Alters, der Nutzungsdauer oder der Laufleistung bei Eintritt des Garantiefalls nach Herstellervorgaben ohnehin hätten gewechselt werden müssen.

c) Nicht erstattet werden Kosten für Auswuchten von Rädern, Software Updates oder System-Resets.

3.5 Maximale Entschädigungsleistung

a) Die Entschädigungsleistung pro Garantiefall ist der Höhe nach auf den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs beschränkt. Der Wiederbeschaffungswert ist der Preis eines gleichwertigen Fahrzeugs ohne den garantieauslösenden Defekt am Tag der Meldung des Garantiefalls.

b) Übersteigen die Reparaturkosten die maximale Entschädigungsleistung, so kann der Garantienehmer wählen,

i) ob er das Fahrzeug dennoch reparieren lässt und die Mehrkosten selbst trägt oder

ii) ob er sich die maximale Entschädigungsleistung abzüglich des Restwerts und gegebenenfalls abzüglich Selbstbeteiligung des Fahrzeugs auszahlen lässt.

c) Wird die maximale Entschädigungsleistung in einem Garantiefall erbracht oder überschritten, so endet die Gebrauchtwagengarantie nach Ziffer 9. (Beginn und Ende der Gebrauchtwagengarantie).

 

 

4 Garantieausschlüsse

4.1 Veränderung des Fahrzeugs / Auf- und Umbauten

Von der Gebrauchtwagengarantie ausgenommen sind Defekte, durch Veränderung der ursprünglichen Konstruktion des Fahrzeugs (z.B. Tuning oder alternative Antriebsarten) oder die durch den Einbau von Fremd- oder Zubehörteilen verursacht wurden, welche nicht durch den Hersteller zugelassen sind.

Keine Leistung kann außerdem unter der Gebrauchtwagengarantie beansprucht werden, wenn der Kilometerzähler manipuliert wurde oder wenn eine Fahrzeugidentifikation unmöglich ist.

4.2 Unsachgemäße Verwendung und Nutzung

Von der Gebrauchtwagengarantie ausgenommen sind Defekte,

a) die durch Verwendung ungeeigneter (vom Hersteller nicht freigegebener) oder verunreinigter Schmier- oder Betriebsstoffe verursacht wurden.

b) die durch Schmier- oder Betriebsstoffverlust verursacht wurden.

c) die durch unsachgemäße Verwendung des Fahrzeugs, Missachtung der Betriebsanleitung des Herstellers oder Überbelastung des Fahrzeugs, z.B. durch Überschreitung der maximal vom Hersteller zugelassenen Achslast und / oder Anhängerlast für das Fahrzeug, verursacht wurden.

d) die aus der Teilnahme an Fahrveranstaltungen mit Renncharakter oder aus den dazugehörigen Übungsfahrten entstanden sind.

e) die durch den Einsatz einer erkennbar reparaturbedürftigen Sache entstanden sind, außer die Sache war mit Zustimmung des Garantiegebers wenigstens behelfsmäßig fachmännisch repariert.

 

4.3 Äußere Umstände

Von der Gebrauchtwagengarantie ausgenommen sind Defekte,

a) die durch Unfall, d.h. ein unmittelbar von außen her, plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis entstanden sind.

b) die durch Vorsatz, mutwillige oder böswillige Handlungen, Diebstahl, unbefugten Gebrauch, Raub, Vandalismus oder aufgrund anderer strafbarer Handlungen oder Nutzung entgegen der jeweiligen geltenden Gesetzgebung entstanden sind.

c) die durch unmittelbare Einwirkung von außen z.B. von Sturm, Hagel, Blitzschlag, Erdbeben oder Überschwemmung sowie durch Brand oder Explosion entstanden sind.

d) die durch Beschlagnahme oder sonstige hoheitliche Eingriffe entstanden sind.

e) die durch Krieg, kriegsähnliche Ereignisse, Bürgerkrieg, Revolution, Rebellion oder Aufstand, innere Unruhen oder durch Terrorakte entstanden sind.

f) die durch Kernenergie, nukleare Strahlung oder radioaktive Substanzen entstanden sind.

g) die durch Einwirkung von Tieren jeglicher Art entstanden sind.

h) die durch unbefugte Eingriffe auf und Manipulation von Daten (Hacker- und Cyberangriffe) entstanden sind.

 

4.4 Gewerbliche Verwendung

Leistungen aus der Gebrauchtwagengarantie können nicht beansprucht werden, wenn das Fahrzeug zumindest zweitweise als Taxi (gewerbliche Personenbeförderung), Car-Sharing Fahrzeug, Fahrschulwagen, Fahrzeug für Post-, Express oder Kurierservices, Mietwagen, Fahrzeug für Rennveranstaltungen und / oder schwerer Geländewagen mit alternativen Antriebsarten (Erdgas, Wasserstoff, etc.) genutzt worden ist.

 

5 Eintrittspflicht Dritter

Von der Gebrauchtwagengarantie ausgenommen sind Schäden, für die eine Versicherung oder ein Dritter als Hersteller, Importeur, Lieferant, aus Reparaturauftrag, Gewährleistung oder anderweitiger Garantiezusage (Kulanz) eintritt oder einzutreten hat.

 

6 Pflichten des Garantienehmers und Möglichkeit des Kausalitätsgegenbeweises

6.1 Welche Pflichten hat der Garantienehmer einzuhalten?

Garantieansprüche bestehen nur, wenn der Garantienehmer,

a) an dem Kraftfahrzeug die vom Hersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Inspektions-, Wartungs- und Pflegearbeiten fristgerecht in einem Kfz Meisterbetrieb ausführen lässt.

b) die Rückrufaktionen des Herstellers wahrnimmt,

c) einen Defekt oder Austausch des Kilometerzählers unverzüglich unter Angabe des Kilometerstandes dem Garantiegeber meldet,

d) jeden Garantiefall dem Garantiegeber unverzüglich anzeigt,

e) einem Beauftragten des Garantiegebers oder des Versicherers des Garantiegebers die Untersuchung des zu reparierenden Fahrzeugs gestattet und diesen auf Verlangen die für die Feststellung des Schadens erforderlichen Auskünfte erteilt.

 

6.2 Was gilt, wenn sich die Verletzung der Pflichten nicht ausgewirkt hat?

Wenn der Garantienehmer die Pflichten aus Ziffer 7 a. nicht beachtet, muss der Garantiegeber dann leisten, wenn der Garantienehmer nachweist, dass die Verletzung der Pflichten weder für den Eintritt oder die Feststellung des Garantiefalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht ursächlich ist.

 

7 Geltungsbereich

Die Gebrauchtwagengarantie ist gültig in Deutschland und allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sowie Liechtenstein, Norwegen, Vereinigten Königreich und der Schweiz.

 

8 Beginn und Ende der Gebrauchtwagengarantie

8.1 Garantiebeginn

Die Gebrauchtwagengarantie beginnt wie auf dem Dokument der InstaMotion Fahrzeuggarantie angegeben.

 

8.2 Garantieende

a) Vorbehaltlich 9.2.b. endet die Gebrauchtwagengarantie automatisch nach der mit dem Garantienehmer vereinbarten Laufzeit.

b) Die Gebrauchtwagengarantie endet automatisch vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt:

i) Erreichung der maximalen Laufleistung wie auf dem Garantiezertifikat abgebildet; oder

ii) Zahlung der maximalen Entschädigungsleistung für einen Garantiefall; oder

iii) Verkauf des Fahrzeugs ins Ausland oder an einen gewerblichen Wiederverkäufer.

 

9 Verkauf des Fahrzeugs

Die Garantieansprüche gehen auf den neuen Eigentümer (mit Ausnahme eines gewerblichen Wiederverkäufers oder Verkauf ins Ausland) über.

 

10 Andere Ansprüche

Andere von der Gebrauchtwagengarantie unabhängige Ansprüche z.B. Gewährleistungsrechte gegen den Verkäufer werden von der Gebrauchtwagengarantie nicht berührt.