Messen

Motorworld Classics – Oldtimer versammeln sich

08. Oktober 2018
Lesezeit: 3 Minuten



Du möchtest einmal meine Vorfahren sehen? Dann solltest du dir einen Besuch bei der Motorworld Classics nicht entgehen lassen. Diese Messe gilt inzwischen längst als Klassiker unter den Oldtimer-Messen. Die Gelegenheit für einen Besuch hast du bei Motorworld Classics übrigens sogar an vier Standorten. Du kannst die Motorworld Classics in Berlin oder am Bodensee in Friedrichshafen besuchen. Darüber hinaus gibt es auch die Motorworld Oldtimertage in Fürstenfeld und die Motorworld Histori Car in Duisburg.

So ist die Motorworld Classics entstanden

Die Motorworld Group ist bereits seit einigen Jahren der Inbegriff für automobile Faszination mit all seinen Facetten. Offensichtlich wird das an den verschiedenen Standorten der Motorworld Group, die sich oft in historischen Gebäuden befinden. Dadurch entsteht ein faszinierender Mix aus Geschichte und Moderne, der oftmals auch eine überregionale Strahlkraft hat. Schon einige Jahre lang kursierte innerhalb der Motorworld Group die Idee, Oldtimer auszustellen und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aus dieser Idee heraus entstand schließlich 2009 das Oldtimer- und Mobilitätszentrum auf dem Areal des früheren württembergischen Landesflughafens in Böblingen. Und dieses Konzept erwies sich als so erfolgreich, dass es an weiteren Standorten verwirklicht wurde und die vier Messen entstanden.

Die Motorworld Classics Berlin

Die Oldtimer Messe in der Bundeshauptstadt finden nicht nur in den historischen Hallen der Messe Berlin statt, sondern darüber hinaus auch unter dem Funkturm im Sommergarten. Dich erwarten im Ausstellungsbereich hochwertige Exponate von Händlern und Herstellern, aber auch Accessoires und die Serviceangebote von verschiedenen Dienstleistern. Abgerundet wird das Ausstellungskonzept von verschiedenen Sonderausstellungen, einer Auktion und weiteren Highlights.

Die Motorworld Classics Bodensee

Historische Mobilität in allen Elementen steht bei der Motorworld Classics im Vordergrund. Hier gibt es beispielsweise einen Rundkurs für historische Rennfahrzeuge, aber auch eine Airshow. Und selbstverständlich dürfen im Ausstellungsort am Bodensee klassische Boote nicht fehlen. Dich erwartet also ein pure Lebensfreude, die es in dieser Form auf anderen Messen so nicht gibt.

Die Motorworld Histori Car Duisburg

Bei der Motorworld Histori Car, die im Landschaftspark Duisburg stattfindet, handelt es sich um eine Oldtimerfachmesse mit Teilemarkt. Diese dauert in aller Regel zwei Tage. Und dieser Besuch ist nur mehr als lohnenswert für eingefleischte Autofans und Oldtimer-Liebhaber.

Die Motorworld Oldtimertage Fürstenfeld

Bei den Oldtimertagen Fürstenfeld erwartet dich eine Vielzahl von klassisch-eleganten Auto-Legenden. Ausgestellt werden aber auch Motorräder. Ein Markt für Teile, Zubehör und Accessoires rundet das Angebot bei den Oldtimertagen Fürstenfeld gelungen ab. Besonders faszinierend bei diesem Event ist übrigens auch die Location. Die Oldtimertage Fürstenfeld finden nämlich auf dem Areal des örtlichen Klosters statt.

Das war die Motorworld Classics 20017 in Berlin

Größer als in den Jahren zuvor präsentierte sich die Motorworld Classics vom 4. bis 8. Oktober 2017 in Berlin. So wurde die Ausstellungsfläche auf elf Hallen und einen 20.000 Quadratmeter großen Außenbereich erweitert. Damit hat die Messe Motorworld Classics in nur wenigen Jahren eine wahrhaft stattliche Erfolgsbilanz erreicht. Denn erstmals hatte die Motorworld Classics in Berlin anno 2015 stattgefunden. Bereits ein Jahr später hatte die Oldtimer-Messe mit 26.000 Besuchern ein Plus von 30 Prozent erreicht.

Obwohl das Sturmtief Xaver die Messe am Eröffnungstag massiv gestört und beeinflusst hatte, tat dies 2017 dem Erfolg der Messe keinen Abbruch. Denn trotz des stürmischen Auftakts wurden insgesamt 28.500 Fach und Publikumsbesucher gezählt. Und auch die Aussteller waren mit den Verkaufszahlen während der Messe voll und ganz zufrieden. Das dürfte aber bis zu einem gewissen Grad auch am einmaligen Flair liegen, den der Messestandort Berlin hat. Schließlich zieht die Metropole Gäste aus aller Welt an, wobei auch die Zahl der Besucher aus osteuropäischen Ländern kontinuierlich zunimmt. Faszinierend ist für die Besucher vor allem der breit gefächerte Mix, der sie auf der Motorworld Classics erwartet. Denn nicht nur renommierte Aussteller präsentieren ihre Modelle, auch zahlreiche Oldtimer-Clubs sind hier vertreten.

Eine Herausforderung für die Juroren

Die Motorworld Classics 2017 stellte insbesondere die Jury vor eine große Herausforderung, die Auszeichnungen in fünf Kategorien zu vergeben hatte. Folgende Highlights wurden geboten:

  • Ein Facel Vega IG aus dem Jahr 1972 wurde als originellstes Ausstellungsstück ausgezeichnet. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen echten Scheunenfund aus dem US-Bundesstaat Virginia.
  • Ein Mustang Shelby GT500 mit Baujahr 1967 wurde als seltenstes Fahrzeug ausgezeichnet. Das Besondere: Es handelt sich um eines von jenen drei Fahrzeugen, die im Film „Nur 60 Sekunden“ zu sehen sind.
  • In der Kategorie „der Knuffigste“ setzte sich ein Mini-Landrover durch. Gefahren werden darf dieses Fahrzeug in Deutschland übrigens mit einem Mofa-Führerschein.
  • Als „bester Clubstand“ wurde der Stand der IB-T3, einer Vereinigung von VW-Bus-Freunden ausgezeichnet.
  • Der BMW 507, den der King of Rock´n´Roll in Deutschland gefahren hatte, war schließlich die Nummer eins in der Gesamtwertung.