Sonntag, der 21. April 2019
Lesezeit: 3 Minuten

Hallo, ich bin ein Kombi. Vorstellen muss ich mich sicher nicht, schließlich gilt Deutschland als das Kombiland schlechthin. Tatsächlich sind viele meiner Modelle eigens für den hiesigen Markt designt und außerhalb Europas gar nicht erhältlich. Als Kombi biete ich dir viel Laderaum. Mitunter unterziehen sich die Hersteller einem regelrechten Wettstreit, wer das meiste Ladevolumen in der jeweiligen Klasse auffahren kann.

Wider Erwarten kann ich auch sportlich, wenn ich denn will – bzw. der Hersteller. Ich sage nur Audi RS6, dessen letzte Generation (2013 bis 2018) ausschließlich als Kombi erhältlich war. Und zwar mit einem vier Liter großen V8-Biturbo und 560 Pferden unter der Haube. Der Haken war der Preis: Knappe 108.000 Euro haben wohl die wenigsten unter dem Kopfkissen liegen.

Kombi: Welche Gebrauchtwagen sind am beliebtesten?

Aufgrund des Preises sind Gebrauchtwagen demnach eine Alternative. Die Überraschung: Viele meiner Vertreter stammen tatsächlich aus dem Premiumsegment und kosten als Neuwagen entsprechend Geld. Gebraucht bin ich aber um einiges günstiger.

Platz eins belegt der Audi A4, bekanntlich die Mittelklasse des Ingolstädter Herstellers und seit 1996 auf dem Markt. Neu kostet der Audi A4 Avant übrigens 38.650 Euro. Basispreis, versteht sich. Mit mehr Ausstattung und diversen Extras ist da noch Luft nach oben, womit der Bayer für viele nicht bezahlbar ist. Platz zwei meiner beliebtesten Modelle geht ebenfalls an einen Audi, den A6 Avant. Als Obere Mittelklasse rollte dieser schon 1994 zum Händler, Startpreis aktuell: 51.650 Euro. Als Gebrauchter garantiert der Audi A6 Avant also einiges an Sparpotenzial.

Kombi Vergleich: BMW, Ford, Mercedes, Opel

Auf Platz drei folgt einer der zwei großen Audi-Konkurrenten: Der BMW 3er Touring, der direkt auf den A4 Avant zielt. Neu kostet der 3er Kombi mindestens 35.100 Euro. Erstmals im Autohaus stand der 3er Touring 1987. Die aktuelle Generation F30 folgte im August 2012, steht aber schon wieder vor der Ablöse: 2019 rollt der neue 3er G20 auf den Markt – als Limousine. Der neue BMW 3er Kombi dürfte Ende 2019 folgen.

Platz vier im Ranking belegt das erste Nicht-Premiummodell: der Ford Focus Turnier. Der Kompakte ist seit 1998 erhältlich und war 2012 bis 2014 drei Jahre in Folge das weltweit meistverkaufte Auto überhaupt. Zugegeben steht der Focus auch als Limousine und Fünftürer zur Option, was die guten Zahlen aber nur erhöht. Ford verkaufte in diesen drei Jahren jeweils über eine Million Modelle des Focus. Ende 2011 kam der Focus Turnier sogar als Elektroauto zum Händler und für 2019 steht bereits die neue Generation in den Startlöchern.

Die Plätze fünf und sechs meiner beliebtesten Modelle gehen wieder an einen Premiumhersteller: Mercedes mit dem C-Klasse T-Modell und E-Klasse T-Modell. Diese Kombis ordnen Fans prompt in die Mittel- sowie die Obere Mittelklasse ein und kosten als Neuwagen ab 35.128,80 respektive 48.248,55 Euro und aufwärts.

Kombi Vergleich: Und wo bleibt Volkswagen?

Die letzten vier Plätze meiner beliebtesten Modelle belegen durchweg Volumenhersteller. Auf Platz sieben liegt der Opel Astra Sports Tourer, der neu bei 18.995 Euro startet und zum Segment der Kompakten zählt. Rivalen sind für den Astra der genannte Focus, aber auch der VW Golf. Auf den Astra folgt der Skoda Octavia Combi, der 2016 erst frisch geliftet wurde. Die Einteilung des Tschechen ist strittig: Das KBA klassiert den Octavia als Kompaktklasse, manche Experten dagegen ein Segment höher als Mittelklasse. An Erfolg mangelt es dem VW-Ableger trotzdem nicht. Eingepreist ist der Octavia Combi zum neuen Modelljahr 2019 samt Motoren nach Euro 6d-temp ab 23.560 Euro.

Auf Rang neun landet schließlich ein Volkswagen und zwar der Golf Variant. Neu kostet der Kompaktkombi mindestens 22.200 Euro, während er gebraucht um einiges billiger ist. Zum Händler kam der Kombi übrigens erstmals 1993 mit dem Golf III. Damals bot der Golf Variant ein Ladevolumen von bis zu 1.300 Liter, heute sind es sogar bis zu 1.620 Liter. Auf den zehnten und letzten Rang folgt schließlich mit dem Passat Variant der nächste Volkswagen. Neu kostet die Mittelklasse als Kombi fast 33.000 Euro. Dafür schluckt der Wolfsburger bis zu 1.780 Liter.

Fazit: Als Kombi findest du mich in fast jedem Segment, vom Kompakten bis zur Oberen Mittelklasse. Dabei bin ich längst kein Langweiler mehr. Folge mir, um deinen Kombi zu finden.